Mundraub in den Medien

Letzte Aktualisierung am 29.03.2017

Wenn ihr in den Medien auf Artikel & Beiträge über mundraub.org stoßt, dann freuen wir uns, über eine kurze Nachricht hierzu: Kontakt Vielen Dank!

28.03.2017
nw.de

Digitale Mundraub-Karte zeigt, wo jeder Obst und Nüsse pflücken darf

Eine Online-Karte unter mundraub.org verrät Standorte, an denen Obst, Nüsse und Kräuter ganz legal gepflückt werden können. Auch in Ostwestfalen-Lippe.

25.03.2017
enorm-magazin.de

Hier darf jeder pflücken

Von Obstbäumen in der freien Natur naschen. Das dürfte bei so manchem wohlige Kindheitserinnerungen wecken. Die Organisation Mundraub bringt die Erinnerungen zurück – indem sie Landschaften mit Obstbäumen bepflanzen oder erhält, auf denen jeder eingeladen ist zu schlemmen

13.03.2017
main-echo.de

Genuss ganz ohne schlechtes Gewissen

Mundraub denkt über das Pflücken hinaus und pflanzt Obstbäume. Vom Unternehmen Kaufland haben die cleveren Obstsammler eine Fläche für fünf Obstbäume in Berlin-Pankow zur Verfügung gestellt bekommen.

11.03.2017
berliner-woche.de

Märkisches Winteraustreiben im Museumsdorf Düppel mit Tauschbörse für Saatgut

Um sicher zu sein, dass die kalte Jahreszeit wirklich vorbei ist, steht im Museumsdorf Düppel das Märkische Winteraustreiben auf dem Programm. Mundraub ist dabei und macht die Obstbäume mit einem Baumschnitt fit für den Frühling.

09.03.2017
sachsen.nabu.de

Streuobstexperten aus ganz Deutschland zu Gast in Leipzig

Der NABU-Bundesfachausschuss Streuobst tagt vom 10. bis 12. März 2017 in Leipzig. Mundraub ist mit dabei.

08.02.2017
limmattalerzeitung.ch

Zürich kann beim Teilen von Essen auch international mithalten

In Zürich gibt es eine Vielzahl von Projekten, die die Bewohner für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln sensibilisieren wollen. Eines davon: Mundraub.

19.01.2017
2017-01-19_pi_radio_essbarer-bezirk.mp3

Essbarer Bezirk Pankow

Mundräuberin Andie über den aktuellen Stand des „Essbaren Bezirks Berlin-Pankow“.

16.01.2017
prenzlberger-ansichten.de

Kirschen pflücken im Anton-Saefkow-Park

Die Idee, Pankow mit Obst, Gemüse und Kräutern für alle zu bepflanzen, wird immer konkreter. Organisationen wie Mundraub, Arbeitskreise und urbane Gärtner stricken an einem Konzept für ein essbares Pankow.

03.01.2017
2017-01-03_prenzlberger_ansichten.pdf prenzlberger-ansichten.de

Laboratorium in Grün und Bunt

Pankow ist 2017 offiziell ein „Essbarer Bezirk“. Alle Obstbäume  und -sträucher sind zur Ernte freigegeben. Im Anton-Saefkow-Park wachsen seit kurzem zwölf neue: Birnen, Kirschen und Äpfel alter Sorten – von Paten gespendet und öffentlich nutzbar.

31.12.2016
berliner-woche.de

In Pankow fiel jetzt der Startschuss für das Projekt „Essbarer Bezirk“

Prenzlauer Berg. Mit einer Baumpflanzaktion im Rahmen des Projekts Nachwuchs hat Mundraub den Startschuss für das Vorhaben „Essbarer Bezirk Pankow“ gegeben.

13.12.2016
prenzlauerberg-nachrichten.de

Mein Freund der Baum

Prenzlauer Berg wird essbar: Die ersten Obstbäume des Mundraub-Projekts "Nachwuchs" stehen im Anton-Saefkow-Park. Obstbaumeltern haben sie gespendet - ernten dürfen sie alle.

30.11.2016
berlin.de

Startschuss für den „Essbaren Bezirk Pankow“

Das Bezirksamt Pankow von Berlin veröffentlicht unsere gemeinsame Pressemitteilung zum Start des Essbaren Bezirks.

24.11.2016
koeln_isst_joot_dokumentation.pdf

Köln isst joot - eine Dokumentation

Mundraub.org war extra aus Berlin angereist, um das neue Projekt "Nachwuchs" in Köln vorzustellen.

15.11.2016
spiegel.de

Sport gewinnt

mundraub.org gewinnt mit dem Projekt “Nachwuchs” den Publikumspreis des Social Design Award 2016, ausgeschrieben von SPIEGEL ONLINE und SPIEGEL WISSEN, in Kooperation mit BAUHAUS. Durch das gemeinschaftliche Pflanzen und Pflegen von Obstbäumen entwickelt die Mundraub-Community urbane Flächen zu essbaren Erlebnisorten.

04.11.2016
moz.de

Land fördert Mundraub

Knapp 400 Bäume lässt das Land Brandenburg zwischen Eichstädt und Marwitz neu pflanzen. Wachsen werden an ihnen unter anderem Äpfel, Zwetschgen und Birnen. Der Verzehr ist ausdrücklich erwünscht. Als Partner mit dabei: Mundraub.

21.10.2016
gruen-in-der-stadt.de

Nachwuchs: Pflanze einen Baum. Für dein Kind. In deiner Stadt

mundraub.org pflanzt mit jungen Eltern Geburtsbäume für deren Kinder. Die Obstbaumeltern kümmern sich gemeinschaftlich um die Pflege ihres Nachwuchses und gestalten so die essbare Landschaft auf öffentlichen Flächen.

21.10.2016
bfd.bund.net

Mundraub gern gesehen

Mundraub bietet mehr als nur eine interaktive Karte. Es bestehen bereits viele Projekte und eine große, engagierte Community. Das neueste Projekt: Nachwuchs.

18.10.2016
giessener-anzeiger.de

Wir haben eine tolle Ernte – und tonnenweise verfaulen die Äpfel am Boden

Der Gießener Anzeiger fragt zurecht: Sind wir tatsächlich so bequem geworden und so abgestumpft, dass ein Wert nur noch dann vorhanden ist, wenn ein Preisschild daran klebt?

13.10.2016
abendblatt.de

Aktionstag zum Teilen von Lebensmitteln

"Ernte deine Stadt": Unter diesem Motto veranstaltet die Stadtbücherei Bad Oldesloe in diesem Jahr gemeinsam mit mehreren Kooperationspartnern einen Aktionstag über Obst, Kräuter und das Teilen von Lebensmitteln. Da darf Mundraub natürlich nicht fehlen.

12.10.2016
spiegel.de

Social Design Award: Wie wollen wir leben? Stimmen Sie ab!

Mundraub ist mit dem Projekt "Nachwuchs" unter den Finalisten für den Social Design Award 2016. Jetzt abstimmen! 

10.10.2016
ln-online.de

"Ernte Deine Stadt": Bessere Verwertung von Lebensmitteln

Nach 2015 gibt es in diesem Jahr erneut einen Aktionstag zum Thema "Ernte Deine Stadt" in Bad Oldesloe. Mit dabei: „Mundräuberin“ Magda Zahn, die die vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub geplante Mundraub-Radtour kundig begleitete.

09.10.2016
weserreport.de

Mundraub: Äpfel ernten, ganz ohne zu säen

Mundraub.org stellt im Netz eine Landkarte bereit, auf der auch Bremer öffentliche Obstbäume finden und eintragen können.

08.10.2016
kiezpopcorn.berlin

„Allmende für alle!“

Kurzes Interview mit Mundräuberin Andie über die Gründung von Mundraub und was wir mit dem Projekt "Nachwuchs" vorhaben.

06.10.2016
sz-online.de

Der Obstgarten für alle

Die Sächsische Zeitung klärt über die Regeln beim "Mundräubern" auf.

06.10.2016
utopia.de

Rettet das Fallobst!

Utopia zeigt Mundraub neben anderen Initiativen als Lösung gegen Fallobstverschwendung.
Und wie der Artikel richtig erkennt: wir fordern auf, selbst aktiv zu werden und neue (Obst-)Bäume zu pflanzen.

04.10.2016
1aus5000.jpg erfolgreich-geniessen.de

Die besten Web-Seiten zu Essen & Trinken 2016

mundraub.org wurde als eine der besten von 5.000 Webseiten gekürt.

03.10.2016
taz.de

Die Stadt ist ein Proviantlager

In der Print-Wochenendausgabe und Online berichtet die taz über das mundräuberische Ziel, nicht nur zu Ernten, sondern auch für die Allgemeinheit zu Pflanzen: Mundräuberin Andie im Interview zum Thema "Nachwuchs".

30.09.2016
2016-09-30_nordkurier_strelitzer_zeitung_seite_21.pdf

Zerstreut und mit Genuss

Im Strelitzer Land ist Mundraub an vielen Stellen legal. Obstbäume an Alleen oder auf öffentlichen Streuobstwiesen gehören in der Regel der öffentlichen Hand, die das
Pflücken duldet. Die Mundräuber-Regeln sollten dennoch beachtet werden.

30.09.2016
2016-09-30_krautruben_heft_102016_s.59.pdf

Lizenz zum Pflücken

Essbare Landschaften für alle! Das ist seit 2009 das erklärte Ziel der Internet-Plattform mundraub.org. Wie dieses Ziel stetig verwirklicht werden soll - kraut&rüben berichtet in seiner neuen Ausgabe.

29.09.2016
2016-09-29_streuobstwiesen_mehr_als_eine_nische.mp3 br.de

Geschenktes Obst

Im Rahmen eines Beitrags zum Thema "Mehr als eine Nische - Streuobst wirtschaftlich attraktiv machen" durfte mundraub.org nicht fehlen.

24.09.2016
2016-09-24_moz_frage_des_tages_seite15.pdf

Frage des Tages: Ist Obst vom Straßenrand Allgemeingut

Mundräuberin Andie Arndt klärt auf: darf man Obst vom Straßenrand pflücken?

21.09.2016
nido.de

Stadtsalat

Wir essen Obst aus Neuseeland und Gemüse aus Italien. Dabei wächst jede Menge schmackhaftes Grün direkt vor unserer Haustür, mitten in der Großstadt. Eine NIDO Autorin hat sich mit ihrem Sohn durch Berlin geschlemmt.

21.09.2016
thinktheearth.net

Mundraub in Japan

Es gibt dort zwar noch keine Einträge, aber was nicht ist, kann ja noch werden. Japan berichtet über mundraub.org und artverwandte Organisationen.

20.09.2016
vice.com

Ich habe mich eine Woche komplett ohne Geld ernährt

Auch in einer Metropole wie Berlin können fruchtige Kostbarkeiten an Straßenrändern und in Parks vor dem Vergammeln gerettet werden. Mundraub zeigt wie es geht.

19.09.2016
thueringer-allgemeine.de

In Utzberg ersetzen Äpfel die Sonne

Apfelfest in Utzberg - Mundraub war mit dabei.

18.09.2016
welt.de

Diese Abenteuer beginnen direkt vor der Haustür

Aus dem Nahrungs-Alltag ausbrechen – das geht gleich nach dem Aufstehen. Mit mundraub.org essen, was die Natur hergibt!

15.09.2016
haz.de

Natürlich gegen Verschwendung

Gesunde Ernährung ist nicht mehr öko – sondern Trend. Doch immer noch landen tonnenweise Lebensmittel im Abfall. 
ZiSH zeigt vier Projekte, die Gemüse und Obst auch dann schätzen, wenn es krumm, klein oder schrumpelig ist. Mit dabei: mundraub.org!

12.09.2016
casi2020.eu

Changing consumption patterns

CASI policy blog beschreibt den Beitrag, den mundraub.org zum transformativen Wandel der Gesellschaft leistet.

08.09.2016
abendblatt.de

Geklautes Obst: Früher Mundraub, heute Diebstahl

Infos darüber, wo man legal Obst pflücken kann, gibt es auf der Internetplattform mundraub.org.

08.09.2016
stimme.de

Vom Baum in den Mund: Obstdiebstahl ärgert Landwirte

Wer Obst direkt vom Baum genießen will, muss nicht gleich zum Mundräuber werden. Oder doch? Infos darüber, wo man legal Obst pflücken kann, gibt es nämlich auf der Internetplattform mundraub.org.

08.09.2016
neukoellner.net

Obstgarten Hasenheide

Zum urbanen Gärtner-Sein braucht man aber keine Kisten mit Tomaten und Co.: Die Internetplattform mundraub.org informiert auf einer interaktiven Landkarte über Möglichkeiten zum Ernten.

08.09.2016
n-tv.de

Verbotene Früchte: Wann Pflücken erlaubt ist

Obst ernten mit mundraub.org.

07.09.2016
kassel-live.de

Initiative „Mundraub“: Obst ernten auf öffentlichen Flächen

Für viele reife Früchte gibt es häufig keine Abnehmer – sie verfaulen ungenutzt. Diese Verschwendung von Nahrungsmitteln will die Initiative Mundraub verhindern.

07.09.2016
2016-09-07_transforming_cities_mundraub_heft_32016.pdf

Essbare Landschaften gestalten

Gastbeitrag von Mundräuberin Andie in Transforming Cities: Das Ziel sind essbare Landschaften.

06.09.2016
hasepost.de

Osnabrücker Streuobstwiesen laden zum Mundraub ein

Über 22.000 Fundorte mit Obst, Nüssen und Kräutern verzeichnet die interaktive Karte des Onlineportals mundraub.org. Auch in der Hasestadt gibt es zahlreiche Orte, an denen sich die Osnabrücker kostenfrei mit Vitaminen versorgen können.

05.09.2016
ostsee-zeitung.de

„Essbare Stadt“ wird zum Zankapfel

Rostock auf dem Weg zur "Essbaren Stadt" - da darf mundraub.org natürlich nicht fehlen.

05.09.2016
donaukurier.de

Bücken und pflücken

Ingolstadt: Familie Koark hat Obst aus dem Garten übrig und lädt MundräuberInnen zum Ernten ein.

05.09.2016
salzburg.com

Pflücken erlaubt: Wo in Salzburg kostenloses Obst wartet

Birnen aus Parsch, Kirschen aus Bergheim, Walnüsse aus Maxglan: Eine Online-Karte zeigt, wo in Salzburg "Mundraub" erlaubt ist.

05.09.2016
chip.de

Web-App: Mundraub

Die kostenlose Web-App Mundraub verzeichnet Obstbäume im öffentlichen Raum und ermuntert zum Ernten.

04.09.2016
prosieben.de

Mundraub: Obst und Gemüse kostenlos aus dem Internet

Mundräuberin Andie Arndt klärt Galileo-Reporter Martin Dunkelmann über mundraub.org und ihre Regeln auf.

01.09.2016
2016-09-01_agora_japanairlines.pdf

Mundraub in Japan: From Berlin

Wir wissen zwar nicht so ganz genau, was das Magazin Agora der Japan Airlines über mundraub.org berichtet, aber soviel sei sicher: es ist äußerst positiv! Schließlich zeigt sich sogar die Mutter des Schreiberlings sehr beeindruckt :)

01.09.2016
201617_klima_sparbuch_fur_studierende_hamburg.pdf

Gratis-Früchte frisch vom Baum

Das Klima-Sparbuch Hamburg für Studierende verrät, wie man das Klima schützt und dabei auch noch Geld spart. Da ist mundraub.org natürlich dabei.

01.09.2016
2016-0910_landjournal_heft_516_s.70.jpg

Pflücken erlaubt

Das Weck LandJournal stellt Mundraub in einem kurzen Profil vor.

31.08.2016
youtube.com

Mundraub per Smartphone

Mundräuberin Aline hat keine Angst vor der Natur und nimmt den WDR mit auf Mundraub-Tour durch Düsseldorf.

31.08.2016
jumpradio.de

Obst im Stadt-Dschungel

Um Obst und andere Leckereien zu pflücken, muss man nicht unbedingt auf dem Dorf wohnen. Auch in Städten gibt es ziemlich viel Auswahl. Die Webseite Mundraub.org verrät euch, wo ihr tolle Sachen findet.

29.08.2016
stuttgarter-zeitung.de

Apfelernte im Asphaltdschungel

Das Anbauen, Ernten und Retten von Lebensmitteln liegt im Trend. „Wir sind Teil einer Bewegung und haben sie sicherlich mit angestoßen“, sagt Andie Arndt von mundraub.org. Was es beim Mundräubern zu beachten gibt - die Stuttgarter Zeitung informiert.

25.08.2016
donaukurier.de

Die Mundräuber sind unter uns

Auf öffentlichen Flächen wachsen viele Obstbäume. Jetzt reifen die Früchte, aber oft verfaulen sie einfach so. Die Initiative Mundraub will diese Verschwendung verhindern.

25.08.2016
spreeradio.de

mundraub.org zeigt Obst und Kräuter im öffentlichen Raum...

Jochen Trus berichtet in seiner Sendung "Jochen Trus am Morgen" von mundraub.org

19.08.2016
abendblatt.de

Herrenloses Obst im Kreis Harburg

Das Hamburger Abendblatt begab sich im Kreis Harburg auf Mundraub-Tour. Auch wenn der Titel 'herrenloses' Obst verspricht, gilt es zu beachten: kein Baum ist herrenlos, denn er gehört immer irgendjemandem - sei es einer Privatperson oder der Stadt selbst. 

12.08.2016
adfc_radwelt_heft_4.16.jpg

Fremde Früchte legal genießen

Die ADFC Radwelt interwiewt Mundräuberin Magda zur "essbaren Deutschlandkarte".

08.08.2016
freiepresse.de

Die Stadt, in der die Marmelade auf der Straße liegt

In Zwickau ist es erlaubt, Obst und Nüsse von städtischer Flur zu ernten. Das ist ganz einfach: Man braucht dazu nur einen entsprechenden Pflückschein. Aber man muss sich an Regeln halten.

06.08.2016
smarticular.net

Hier erntest du Früchte auch ohne eigenen Garten

Isst du auch gern frische Früchte, möchtest aber eingeführte Produkte aus fernen Ländern vermeiden? Der eigene Garten stellt eine Alternative dar, ist aber auch nicht für jeden realisierbar. Mundraub.org zeigt eine Alternative.

05.08.2016
bauernzeitung.ch

Online-Portal weist den Weg zu "essbaren Landschaften"

Ein Blick auf die Onlineplattform mundraub.org verrät, wo der fruchtige Hunger gestillt werden kann.

05.08.2016
schweizerbauer.ch

"Essbare Landschaften" erleben

Saisonale Früchte gibt es nicht nur im Laden, sondern auch in freier Natur zu finden. Ein Blick auf die Onlineplattform mundraub.org verrät, wo der Hunger gestillt werden kann.

05.08.2016
telebasel.ch

Der Weg zu "essbaren" Landschaften

Saisonale Früchte gibt es nicht nur im Laden, sondern auch in freier Natur zu finden. Ein Blick auf die Onlineplattform mundraub.org verrät, wo der Hunger gestillt werden kann.

05.08.2016
luzernerzeitung.ch

Hier darf gepflückt werden

Saisonale Früchte gibt es nicht nur im Laden, sondern auch in freier Natur zu finden. Ein Blick auf die Online-Plattform mundraub.org verrät, wo der Hunger gestillt werden kann.

23.07.2016
antenne.com

Obst zum Selberpflücken - kostenlos

"Mundraub.org" ist ein Portal, das sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen anzuregen, regionale Obstsorten wieder zu entdecken und vor allem zu probieren.

20.07.2016
kochbar.de

Mundraub: Ist Fallobst sammeln oder Früchte am Wegesrand pflücken erlaubt?

Kochbar stellt mundraub.org vor und klärt über die rechtlichen Hintergrunde des "Obstpfückens am Straßenrand" auf.

18.07.2016
sueddeutsche.de

Mit "Mundraub" auf Früchtesuche

Die Süddeutsche Zeitung präsentiert einen kurzen Filmbeitrag über die Berliner Mundraub-Tour‬ auf dem Mauerradweg.

11.07.2016
hamburger-wochenblatt.de

Wo Hamburg zum Anbeißen ist

Früchte, Blüten, Kräuter pflücken: Auf kostenloser Ernte-Tour zwischen Stadtpark und Eppendorf. Orientierung bietet die interaktive Karte von mundraub.org.

10.07.2016
mopo24.de

Hier ist Dresden einfach zum Anbeißen

Die Idee der "essbaren Stadt" stammt aus England. Als erste deutsche Stadt machte sich Andernach einen Namen, pflanzte Gemüse und Obst, ess- und erntebereit für jedermann. Und auch in Dresden findet sich Essbares in städtischen Anlagen. Mundraub erlaubt!

05.07.2016
sleepgreenhotels.com

Mundraub.org - Food-Sharing, mal anders

Wir essen Äpfel aus Neuseeland und Erdbeeren aus Ägypten, obwohl in direkter Umgebung üppige Obstbäume stehen, die von niemandem abgeerntet werden – klingt absurd? Ist es auch!

01.07.2016
2016-07-01_exberliner_foraging_.pdf

Dinner gone wild

The streets and forests of Berlin and Brandenburg are teeming with bounty. mundraub.org shows you where to look.

01.07.2016
2016-07-01_prenzlberger_ansichten_essbarer_bezirk_s.2.pdf

Freies Obst und Gemüse

Die deutschlandweit Aktiven machen Stadt- und Landbewohner auf die Naturschätze ihrer Region aufmerksam und entwickeln gemeinsam mit Kommunen nachhaltige Modelle zur Pflege öffentlicher Obstbaumbestände. Mit dabei: Mundraub!

01.07.2016
2016-07-01_nido_mrtour_baumsalat.pdf

Stadtsalat

Vor unserer Tür mitten in der Großstadt wächst jede Menge schmackhaftes Grün. Nido-Autorin Anja Dilk machte sich bei der Mundraub-Tour auf die Suche.

30.06.2016
2016-06-30_landlicher_raum_agrarsoziale_gesellschaft_s.45.pdf

Sozialunternehmen als Partner für CSR-Maßnahmen

Mundraub ist nicht nur die Mundraub-Map. Unter dem Aspekt von Social Entrepreneurship gilt ein Fokus der Kooperation mit Unternehmen und Projekte im Rahmen von Umweltbildung.

20.06.2016
saarbruecker-zeitung.de

Obst wächst für den Mundraub

Zwei fleißige Mundräuber tragen für ihre Region Fundorte auf der Mundraub-Map ein. Natürlich erst nach sorgfältiger Klärung der Eigentumsverhältnisse.

16.06.2016
youtube.com

RBB Wetter mit Mundraub aus Hellersdorf

RBB-Wetterfee geht mit Mundraub-Magda auf Beerenjagd in Hellersdorf.

14.06.2016
otz.de

Pflanzen, gießen, Mundraub: Saalfeld kommt auf dem Weg zur Essbaren Stadt voran

Die Stadtverwaltung im thüringischen Saalfeld hat bereits Obstbäume auf der Mundraub-Map eingetragen. Auch acht öffentliche Beete laden in Saalfeld bereits zur Gartenarbeit im Vorbeigehen ein: essbare Stadt voraus!

10.06.2016
soundcloud.com

Selbst Obst ernten mit "Mundraub"

Radio Q, das Campusradio für Münster und Steinfurt im Gespräch mit Mundräuberin Andie zum Thema Eigentumsverhältnisse.

02.06.2016
dw.com

Salad in the city – hunting for urban plants

A group calling itself "Mundraub", or “mouth raiders” encourages people to comb cities like the German capital in search of edible wild plants. If they're lucky, they don't only find lunch, but a new way of living.

02.06.2016
berliner-kurier.de

Berliner holen sich ihren Salat vom Baum

Der Berliner Kurier ging mit Mundraub auf die letzte Baumsalat-Tour der Saison.

01.06.2016
exberliner.com

A bite out of capitalism

How to eat well and feed the sharing economy, one foraged apple and expired yoghurt cup at a time.

30.05.2016
dailymotion.com

"Mundraub": Geheimtipp für Berlin-Fans (DW Nachrichten)

Die deutsche Hauptstadt zum Anbeißen, aus Blüten und Blättern - so kann Berlin auch schmecken, wollen die Stadtführer dieser besonderen Tour zeigen. "Mundraub" heißt das Projekt, und wer mitmachen will, braucht im Prinzip nur Appetit und ein Fahrrad.

26.05.2016
thueringer-allgemeine.de

In Berlin: Städter gehen auf "Baumsalat-Tour"

Die Berliner Initiative «Mundraub»hat sich besondere Touren ausgedacht. Auf einer Fahrradtour durch den Park Hasenheide und auf dem stillgelegten Flughafengelände von Tempelhof kann man erkunden, was Bäume, Beete und Sträucher Essbares hergeben.

26.05.2016
n24.de

Städter gehen auf "Baumsalat-Tour"

Die Stadt ist dein Garten - mit Mundraub geht es zur Baumsalat-Tour in Berlin.

24.05.2016
sueddeutsche.de

Städter, die an Blättern knabbern

Ein Salat aus Lindenblättern, Hopfen, Blüten und Tannennadeln - frisch gepflückt mitten in Berlin. Wie das geht, zeigt die Baumsalat-Fahrradtour. Die Süddeutsche Zeitung war mit dabei.

22.05.2016
kabeleins.de

Abenteuer Leben - auf Mundraub-Tour in Berlin

Abenteuer Leben präsentiert die einzigartigsten Gartentrends 2016. Mit von der Partie: Mundräuberinnen Magda und Andie. Sie pflücken Birnen und Äpfel in den Straßen Berlins - los geht's bei Kapitel 2, 02:30min. 

20.05.2016
mediathek.rbb-online.de

Das Brandenburgwetter mit Mundraub in Barnim

Mit Mundraub macht man sich in der Regel auf die Suche nach Obstbäumen. Mundräuberin Magda gab Wetterreporter Attila Weidemann einen geschmacklichen Einblick in den "Baumsalat" Barnims.

09.05.2016
youtube.com

MaiBerlin - Einfach machen: Thema 'Essen'

Der RBB berichtet in seiner neuen Sendung "MaiBerlin" über außergewöhnliche Projekte rund um's Thema Essen. Highlight darin: die aktuelle "Baumsalat" Mundraub-Tour. Gleich zu Beginn der Sendung.

09.05.2016
rbb-online.de

Darf's ein bisschen Baum sein

In Berliner Parks und Grünflächen wachsen Pflanzen, die auch auf unseren Tellern landen können. Wo man diese finden kann, zeigt die Mundraub-Radtour "Baumsalat".

09.05.2016
radioeins.de

Unterwegs mit "Mundraub"

Radio Eins hat die aktuelle Mundraub-Tour begleitet und den ungewöhnlichen "Baumsalat" gekostet.

02.05.2016
biocompany-1605_mrt.pdf

Macht die Stadt zu Eurem Garten!

Die BioCompany zeigt sich in ihrer aktuellen Ausgabe begeistert von der Mundraub-Tour.

01.05.2016
2016-05-01_wdr5_gartengluck_mundraub.mp3 www1.wdr.de

Gartenglück: Die grüne Branche wächst und gedeiht

Wenn der WDR vom Gartenglück ohne Garten spricht, darf Mundraub natürlich nicht fehlen.

01.05.2016
seiten_aus_pepp3_finale_doppelboegen.pdf

Auf der Suche nach wildem Obst

Die Schüler-Zeitschrift peppercorn stellt mundraub.org als Geheimtipp für wildes Obst vor.

13.04.2016
landkind0316_s42.44.pdf

Es gibt genug für alle!

Das Magazin LandKind weiß: mundraub.org bringt Obstfans zusammen.

09.04.2016
berliner-zeitung.de

Ist das Helfen via Internet sinnvoll?

Im Interview mit der Berliner Zeitung spricht der Blogger Hannes Jähnert über Engagement, Ehrenamt und Online-Volunteering. Ein gutes Beispiel: mundraub.org.

06.04.2016
welt.de

So gefährlich sind in der Stadt gesammelte Kräuter

Selbst geernteter Bärlauch oder Rauke aus dem Stadtpark sind bei Großstädtern sehr beliebt. Man sollte die Orte, an denen man sammelt, aber mit Bedacht wählen, sagt Andie Arndt, Sprecherin der Initiative Mundraub.

25.03.2016
queminova.catracalivre.com.br

Site mapeia árvores frutíferas em espaços públicos

Das brasilianische Online-Magazin "Quem Inova" stellt Ideen und Technologien vor, die unser Leben positiv beeinflussen. Da darf mundraub.org natürlich nicht fehlen. 

23.03.2016
antennebrandenburg.de

Frei nutzbares Obst und Gemüse

Auf der Mundraubkarte finden Sie eine interaktive Karte mit Tausenden zur Ernte freigegebenen Obstbäumen an Brandenburgs Straßen.

22.03.2016
2016-03-22_central_magazin_1_16.jpg

Obst umsonst?

Mit mundraub.org ist eine Gruppe am Start, die zwar den Mundraub im Namen führt, aber vor der Ernte die Eigentumsrechte klären lässt.

01.03.2016
mundraub.org

Mit Tannentrieb und Lindenblatt

Das Slow Food Magazin Heft 2/2016 berichtet ausführlich über die im April startende Mundraub-Tour "Baumsalat-Tour".

01.03.2016
in-berlin-online.de

Die Mundraub-Tour "In Berlin" Neukölln

"In Berlin"... gibt es eine Menge zu entdecken - zum Beispiel mit der Mundraub-Tour in Neukölln.

25.02.2016
pnn.de

Google sucht selbst nach gemeinnützigen Ideen

Bei der Google Impact Challenge erhalten 110 soziale Projekte Millionen Fördergelder. Am Donnerstagabend ist die Abschlussveranstaltung. Sechs Berliner Projekte, darunter Mundraub Plus, stehen im Finale.

25.02.2016
tagesspiegel.de

Google sucht selbst nach gemeinnützigen Ideen

Bei der Google Impact Challenge erhalten 110 soziale Projekte Millionen Fördergelder. Am Donnerstagabend ist die Abschlussveranstaltung. Sechs Berliner Projekte, darunter Mundraub Plus, stehen im Finale.

23.02.2016
geo.de

Obst für alle!

Portale wie mundraub.org fördern die Nutzung von öffentlichen Obstgehölzen.

23.02.2016
rbb-online.de

Technisch Gutes tun

Mit technischen Lösungen kann man soziale Projekte fördern - das unterstützt auch der Konzern Google. Mit der Google Impact Challenge hat er einen hochdotierten Wettbewerb ausgelobt. Zu den Finalisten gehört auch das Projekt Mundraub Plus.

22.02.2016
goodimpact.org

Google Impact Challenge. Zehn Projekte mit herausragender sozialer Wirkung

Die Gewinner der Google Impact Challenge stehen fest. Die zehn Finalisten, darunter Mundraub Plus, im Kurzporträt.

18.02.2016
bz-berlin.de

Millionen-Spendengeld: Google sucht die Helden-App

Digital zur Apfelernte mit Mundraub Plus: Das Projekt Mundraub Plus ist die Weiterentwicklung der Webseite mundraub.org, die seit mehreren Jahren Orte anzeigt, an denen man Obst zur freien Verfügung findet und ernten kann.

16.02.2016
landidee_gesund_essen_116.pdf

Für nachhaltige Räuber

Das Magazin LandIdee entdeckt die nachhaltigen Mundräuber.

11.02.2016
couragiert-magazin.de

Abstimmung zur Google Impact Challenge

Mundraub Plus ist eines von zehn Leuchtturmprojekten der Google Impact Challenge.

11.02.2016
zeit.de

Geld sparen : Die besten Spartipps

DIE ZEIT zeigt, wie man u.a. mit mundraub.org sparen kann, z.B. indem man frei zugängliches öffentliches Obst isst.

08.02.2016
enorm-magazin.de

Google Impact Challenge

Hier sind die Leuchtturm-Projekte der Google Impact Challenge, darunter Mundraub Plus, in einer Kurzvorstellung.

08.02.2016
heise.de

Google Impact Challenge für "digitale Helfer": Die Online-Abstimmung hat begonnen

Im Rahmen der Google Impact Challenge wählte eine Jury aus über 2200 Projekten 200 regionale Projekte sowie zehn Leuchtturm-Projekte mit überregionaler Bedeutung aus. Als Leuchtturm-Projekt im Rennen: Mundraub Plus.

08.02.2016

Jetzt abstimmen und Vergabe der Preisgelder der Google Impact Challenge mitgestalten

Aus tausenden Bewerbungen haben Google und eine Fachjury die Finalisten der Google Impact Challenge in Deutschland gewählt: 200 lokale Ideen und 10 Leuchtturm-Projekte - darunter Mundraub Plus.

26.01.2016
open_data_in_der_praxis.jpg technologiestiftung-berlin.de

Open Data in der Praxis

Mundraub beteiligte sich an einer Umfrage unter relevanten Open Data Akteuren in Berlin. Hier die Antworten auf die Fragen

1) Welche offenen Daten stellt ihre Organisation zur Verfügung?

2) Aus welchen Gründen haben sie sich entschieden, offene Daten bereitszustellen? Wie profitieren sie als Organisation von diesem Schritt?

3) Welche Nutzer oder Nutzungsweisen ihrer offenen Daten sien ihnen bekannt?

4) Welche Pläne und Wünsche haben sie hinsichtlich Open Data für die Zukunft?

Antworten von Mundraub auf Seite 25.

15.12.2015
ad.hoc_ausgabe14_2015.jpg

Klimakämpfer weltweit

Engagement im Bereich Klimaschutz kann viele Formen annehmen. ad hoc international portraitiert Menschen, die sich mit Initiativen weltweit für eine bessere, klimafreundlichere Erde stark machen. Darunter auch Mundräuberin Andie für mundraub.org

01.12.2015
sdw_unser_wald.pdf

Mit Mundraub die essbare Landschaft erleben

Gastbeitrag von Pressesprecherin Andie Arndt über die Aktion "Stadternte", kommende Aktionen und die zentralen Herausforderungen an das Stadtgrün.

13.11.2015
theplate.nationalgeographic.com

To Forage Fruit in Germany, Start By Looking Up

Der National Geographic bringt Mundraub über den großen Teich und berichtet neben unserem über das Projekt ANNALINDE in Leipzig.

12.11.2015
werteindex.de

“Wir müssen viel mehr an etwas glauben als wissen.”

Zunächst war mundraub.org eine bloße Plattform, auf der öffentlich zugängliche Obstbäume eingezeichnet werden konnten. Einer freien Ernte stand somit nichts mehr im Wege. Aus dem „Karten-Service“ hat sich mittlerweile ein ganzheitlicher Natur-Dienstleister für Unternehmen entwickelt. Kai Gildhorn, Gründer von mundraub.org, erzählt, wie das funktioniert.

09.11.2015
berlin-mit-kind.jpg

BERLIN MIT KIND

Der Familienguide BERLIN MIT KIND empfiehlt die Mundraub-Tour: geführte Fahrradtouren mit Mundräuberin Magda. 

Für alle, die wissen wollen, wie mundräubern funktioniert und wie es sich anfühlt, Früchte direkt vom Baum zu naschen.

05.11.2015
mundraub.org

Kiosk an der Landstrasse

Der VCD Berlin-Brandenburg berichtet in seinem Mitgliederrundbrief über die erste gemeinsame Alleenernteaktion im Barnim. Mundraub dankt dem VCD und allen Beteiligten für die tolle Aktion!

(Hinweis: Bericht unter "Bilder".)

04.11.2015
prenzlauerberg-nachrichten.de

Apfelallee statt Pappelallee

Nussbäume an der Schönhauser Allee, Mirabellen und Himbeeren im Mauerpark, Apfelbäume in der Pappelallee: Prenzlauer Berg soll essbare Straßen und Parks bekommen. Gar nicht so utopisch.

Mundraub-Sprecherin Andie Arndt gibt Auskunft.

02.11.2015
mundraub.org

In eigener Sache: Obstdiebstahl nervt Obstbauern und schadet Mundraub.org

Obstdiebstahl ist eine weit verbreitete, sehr ärgerliche Straftat. Er bringt nicht nur Obstbauern um die wohlverdienten Früchte ihrer harten Arbeit, sondern schadet auch der Plattform mundraub.org. Allzuleicht werden gemeine Obstdiebe pauschal mit dem Internetangebot in Verbindung gebracht.

26.10.2015
maz-online.de

Diebstahl nervt Bauern

„Die Grundidee hinter dieser Aktion finde ich nicht schlecht“, sagt der Besitzer einer Streuobstwiese Carsten Hahn, „vergessene Bäume gibt es nämlich gerade im Fläming viele.“

23.10.2015
stadtundgemeinde.pdf

Die Smart City ist essbar

Bericht über Mundraub.org und ein Interview mit 50Hertz-Geschäftsführer Dr. Frank Golletz zur gemeinsamen Kooperation in "Stadt und Gemeinde", Ausgabe 10/2015

22.10.2015
einstieg.com

Ein Job, der glücklich macht

Kai Gildhorn, Geschäftsführer von mundraub.org: "Essbare Landschaften" sind sein Traum.

21.10.2015
weser-kurier.de

Alles klar zum Ernten

Initiativen wie die „Obstpiraten“ oder das Internet-Portal „Mundraub“ sorgen dafür, dass weniger Obst verkommt.

19.10.2015
moz.de

Rotbäckige rheinische Bohnäpfel geerntet

Die MOZ berichtet vom Mundraub-Erntecamp mit dem Verkehrsclub Deutschland (VCD). Ort: eine Apfel-Allee in Tempelfelde. Alleen wie diese gehören als wichtiger Lebensraum zu unserer Kulturlandschaft.

17.10.2015
mediathek.rbb-online.de

Rettet das Apfelparadies

Unsere Region war einst ein Apfelparadies. Die rbb Reporter waren bei Rettern des Apfelparadieses und haben erfahren, was man aus den Schätzen alles zaubern kann.

16.10.2015
lokalkompass.de

Hagener Klimaschutz-Serie (1): Die Äpfel aus dem Nachbargarten

Herrenloses Obst gibt es nicht. Deshalb gilt: Einverständnis vom Eigentümer einholen!

13.10.2015
maz-online.de

Freies Obst für freie Bürger

Hier ein Artikel über "herrenlose" Bäume und "Anarcho-Ernte".

In den Regeln, die sich die Mundräuber selbst auferlegt haben, steht an oberster Stelle, dass vor dem Eintrag eines Baumes die Eigentumsverhältnisse zu klären seien.

09.10.2015
bio-hamburg.de

Experiment: Kastanienwaschmittel - Do it yourself!

Mundraub.org hat es getestet: das beliebte Kastanienwaschmittel macht Furore.

04.10.2015
stuttgarter-nachrichten.de

Mundräuber auf Probe

Wer keinen eigenen Garten hat, dem zeigt die Internetseite Mundraub.org, wo er in seiner Stadt kostenlos frisches Obst ernten kann. Funktioniert das? Ein Selbstversuch in Stuttgart.

04.10.2015
domradio.de

Säen, ernten, lächeln

"Die meisten Menschen haben eine große Sehnsucht nach Natur, denn sie haben den Bezug zu ihr verloren. Mit unserer Initiative locken wir die Menschen von der digitalen Welt des Internet hinaus in die reale Welt. Dort führt jeder einzelne Fundort zu einem individuellen Erlebnis in der essbaren Landschaft." (Andie Arndt, Mundraub-Sprecherin)

01.10.2015
naturlich.pdf natuerlich-magazin.de

Heimische Früchte

Das Magazin "Natürlich" über die Stadternte mit Bundesforschungsministerin Wanka, das Engagement von Mundraub.org auf Ausgleichsflächen und die große Sehnsucht der Menschen nach Natur (S. 42-44).

28.09.2015
youtube.com

Mundräuber in Aktion

Bundesforschungsministerin Frau Wanka ruft zur Stadternte im ganzen Land auf. Der BR begleitet einen Mundräuber in Franken.

27.09.2015
freizeitradar.de

Freizeitradar empfiehlt Mundraub.org

Spare Geld und schütze die Umwelt, indem du Früchte aus deiner Umgebung erntest. Guten Appetit!

26.09.2015
youtube.com

Mundraub: Obstsammeln erlaubt

Mundraub-Gründer Kai Gildhorn über die Verwirklichung der Mundraub-Vision.

25.09.2015

Ein Unikat, das man vom Baum pflückt

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka als Fürsprecherin von mundraub.org. "Mundraub" regt dazu an, die vorhandenen, regionalen Naturschätze wiederzuentdecken. Zudem sollen Modelle zur Pflege öffentlicher Baumbestände entwickelt werden.

25.09.2015
buga-2015-havelregion.de

Außenminister Steinmeier schmeckt es

Außenminister Frank-Walter Steinmeier besucht Mundraub.org auf der BUGA2015

23.09.2015
2015-09-23_rbb_was_kompakt_obst_selbst_ernten.mov rbb-online.de

Obst selbst ernten

was! stellt die Online-Plattform mundraub.org kurz und knackig vor.

23.09.2015
2015-09-23_wdr5_leonardo.mp3 wdr5.de

Legal Mundräubern in Soest und Düsseldorf

Reporter Johannes Döbbelt ist mit einem leidenschaftlichen Obstsammler unterwegs und spricht mit Andie Arndt über die Regeln von mundraub.org und das Aktionen-Feature.

22.09.2015
nwzonline.de

Griff zur verbotenen Frucht?

Privatpersonen, die nicht mehr mit der Ernte ihrer Früchte hinterherkommen, können über Mundraub sogenannte Erntecamps organisieren. Ein Aufruf wird gestartet und zu einem vereinbarten Zeitpunkt treffen sich freiwillige Helfer, um das Obst abzuernten.

21.09.2015
bund-magazin_3-15.jpg bund.net

Obstbaumalleen - Vom Aussterben bedroht?

Der BUND fordert wieder mehr Landstraßen mit Obstbäumen zu säumen. Unterstützung kommt von der Internetplattform Mundraub.org.

21.09.2015
forscher.jpg

Augen auf und ernten!

Das  Kinder-Magazin für neugierige Forscher zeigt, wo man vergessene Früchte findet und was man daraus machen kann - zum Beispiel Früchte-Crumble, hmm, lecker.

19.09.2015
abendblatt.de

Hier gibt es reiche Ernte in Hamburg am Straßenrand

Mundraub oder nicht: Mehr als 500 mit Früchten beladene Bäume und Sträucher stehen derzeit in Hamburg auf öffentlichem Grund.

17.09.2015
br.de

Geschenktes Obst

Bayern2 wagt den Selbstversuch und geht mit der interaktiven Mundraub-Map auf Mundraub-Tour.

17.09.2015
youtube.com

Apfelernte auf der Ausgleichsfläche

Die RBB-Abendschau liebt die "guten Mundräuber" und zeigt, was auf Ausgleichsflächen möglich ist.

15.09.2015
lr-online.de

Mundräuber kommen nach Görlitz

Denn illegal oder gar gewalttätig ist an den Aktivitäten der "Mundräuber" gar nichts. Nur da, wo es der Besitzer erlaubt, werden die Mundräuber aktiv. Und auch dann nur, um für den Eigenbedarf zu ernten...

15.09.2015
youtube.com

Mit Mundraub-Map auf Obstbaumjagd

Reporterin Lena Döring ging Mundraub-Map auf Obstbaumjagd.

15.09.2015
rp-online.de

Kostenlose Ernte nach digitaler Karte

mundraub.org legt den Fokus auf regionale, stadtnahe Ernährung vor dem Hintergrund der Lebensmittelverschwendung.

07.09.2015
magda_greenpeace.jpg

Wegweiser

Mundraub zelebrieren: "Natur ist in jeder Strassenfuge", sagt Mundräuberin Madeleine Zahn und verwandelt Erwachsene in Kinder.

07.09.2015
faces.jpg

Augen auf, Mund auf!

Berlin Faces berichtet über Mundraub.org, die Map der vergessenen Obstschätze.

05.09.2015
badische-zeitung.de

Von der Hand in den Mund

Bei vielen Großstädtern wächst eine Sehnsucht nach dem ehrlichen Apfel – und nach einem ursprünglichen Verhältnis zu ihren Lebensmitteln.

01.09.2015
kommunal_15-09_s.22-23.pdf

Raub in aller Munde

Mundraub über Modelle, die sich an Kommunen und Unternehmen richten, um die  Herausforderungen an städtisches Grün durch Beteiligungsplattformen zu lösen. Erschienen im Fachmagazin KOMMUNAL, Ausgabe September 2015.

01.09.2015
wissenschaftsjahr-zukunftsstadt.de

Frage des Monats

Pro und contra Selbstversorgung: Dr. Ina Säumel von der TU vs. Mundraub.

01.09.2015
schrot_und_korn.jpg

Einfrieren, einkochen, abgeben

Schrot & Korn empfiehlt Mundraub.org

01.09.2015
qiez.de

Richtig abgrasen

Auf der Seite der unabhängigen Initiative Mundraub findet man die Standorte freistehender Obstbäume, -Sträucher, entdeckt Nussbäume und Kräuter in seinem Kiez, die kostenlos abgeerntet werden dürfen. Herzstück der Initiative ist die MundraubMap, auf der von rund 20.000 weltweiten Einträgen allein 1476 auf Berlin entfallen.

01.09.2015
taunus-zeitung.de

Von süßen Früchtchen und der Sache mit dem Mundraub

Obgleich der Name der Organisation vielleicht darauf hindeutet, stiftet „Mundraub“ nämlich keineswegs zum Obstklau an. In einer langen Liste von Regeln fordert die Organisation alle Nutzer ausdrücklich auf, sich nur über Obstbaumbestände zu informieren, die nachweislich auf öffentlichem Grund stehen.

01.09.2015
stadt_gottes.jpg

Essbare Umgebung

Bezwecken möchte mundraub.org einerseits, nichts verkommen zu lassen, aber auch zu vermeiden, dass Obst gekauft wird, das zuvor schon einen weiten und ökologisch bedenklichen Weg aus fernen Ländern hinter sich hat.

29.08.2015
rp-online.de

Die essbare Stadt

Im Internet zeigt eine Karte unter www.mundraub.org weitere Stellen an, an denen Äpfel, Brombeeren, Mirabellen, Bärlauch, Haselnüsse oder auch Esskastanien auf öffentlichem Gelände wachsen. Jeder, der seine Fundorte mit anderen teilen will, kann dort den Standort eintragen.

28.08.2015
ndr.de

Kostenloses Obst für jedermann

Es geht auch um Nachhaltigkeit. mundraub.org setzt darauf, vergessene Früchte wieder in das Bewusstsein zurückzuholen und versucht somit, die biologische Vielfalt zu erhalten.

28.08.2015
stadtzeitung.de

Mundraub ausdrücklich erwünscht

www.mundraub.org heißt die Plattform, die Menschen ermöglichen soll, Fundorte und Erfahrungen zu teilen und Kontakte zu anderen Naturliebhabern zu knüpfen. Gleichzeitig soll das Projekt die vernachlässigten Obstschätze in den Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit rücken.

28.08.2015
frankenpost.de

Obsternte fast wie im Paradies

Der Aufruf ist quasi amtlicher Natur: Bundesforschungsministerin Johanna Wanka warb vor Kurzem für das Ernten von Obstbäumen und Streuobstwiesen als eine "umweltfreundliche Quelle für schmackhaftes Essen".

27.08.2015
superillu_wanka.jpg

Ministerin Wanka ist für "Mundraub"

Mundraub-Gründer Kai Gildhorn und die Bundesforschungsministerin Johanna Wanka bei der "Stadternte".

27.08.2015
mz-web.de

Wo Obst kostenlos geerntet werden kann

Wer sichergehen will, dass er das Obst ganz legal erntet, kann sich vorher auf der Internetseite mundraub.org informieren. Auf einer interaktiven Karte haben die Betreiber unzählige Orte in Deutschland und Europa eingetragen, an denen man Früchte, Beeren, Nüsse oder Kräuter unbedenklich sammeln kann.

26.08.2015
ostsee-zeitung.de

Gut für Gaumen und Geldbeutel: Obst-Ernte am Straßenrand

Die Internet-Initiative Mundraub hat 1400 Stellen in MV aufgelistet, an denen kostenlos Früchte gepflückt werden können. Noch werden viele Lebensmittel verschwendet.

25.08.2015
die_tagespost_mundraub_macht_mobil.pdf

Mundraub macht mobil

Mundraub.org animiert die Bundesforschungsministerin Johanna Wanka zur "Stadternte".

25.08.2015
pressreader.com

Viele Vitamine von der Wiese

Die Betreiber der Website mundraub.org wollen mit ihrem Projekt auf in Vergessenheit geratene Früchte hinweisen und die nachhaltige Zusammenarbeit regionaler Akteure fördern.

25.08.2015
skw_mitschnitt_mundraub.mp3

Mundraub - Ein Projekt für Nachhaltigkeit und Wertschätzung

Annemarie Plocke informiert sich über das Prinzip von Mundraub und erfährt von Andie Arndt, warum es nicht allein um die Ernte von vergessenem Obst geht, sondern darüber hinaus auch sozio-ökologische Aufwertung und Umweltbildung eine wichtige Rolle spielen.

24.08.2015
alpenwelle_mundraub_komplett.mp3 alpenwelle.de

Früchte im Überschuss

Radio Alpenwelle berichtet über die Funktionsweise der Mundraub-Map sowie Projekte wie Mundraub-Touren und Umweltbildung. Andie Arndt erzählt außerdem, wie man die Eigentumsrechte von Obst-Bäumen klärt und wie Mundraub Unternehmen bei der sozio-ökologischen Aufwertung von Ausgleichsflächen unterstützt.

21.08.2015
badische-zeitung.de

Der Park mutiert zum öffentlichen Acker

Äpfel vom Baum zu pflücken – Mundraub-Gründer Kai Gildhorn hält das für einen Glücksbringer, der "unserem archaischen Sammlertrieb" entspreche. Die Zielsetzungen des Vereins deckten sich aber auch mit dem Bestreben, dass sich die Stadt selbst ernährt.

21.08.2015
thueringer-allgemeine.de

Ohne vorherige Eigentumsklärung geht gar nichts

Thüringer Obstbauern bekräftigen unsere Forderung: "Gemeinden sollten Mundraubflächen ausweisen."

20.08.2015
berlin.de

Aktion Stadternte in der Grünanlage an der Britzer Straße

Die Aktion „Stadternte“ im Wissenschaftsjahr 2015 wurde am 17.08.2015 auf der Britzer Wiese u.a. von Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, offiziell unterstützt.

20.08.2015
br.de

Mundraub erwünscht

Auch soll durch das öffentlich machen von Obstbäumen verhindert werden, dass die Früchte am Boden verfaulen, während die Menschen im Supermarkt importierte Äpfel und Co. kaufen.

19.08.2015
mittelbayerische.de

Ernte der "vergessenen Obstschätze"

Die Berliner Macher des „Mundraub“-Projekts wollen die „Obstalleen und Obstwiesen wieder und weiter ins Bewusstsein der Menschen holen“

18.08.2015
transforming-cities.de

Freie Obstwiesen in Städten besser nutzen

Mit der Aktion „Stadternte“ im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt ruft das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bundesweit Bürgerinnen und Bürger zur Ernte von Obst und Gemüse auf Freiflächen auf. Unterstützt wird die Aktion durch die Initiative „Mundraub“.

18.08.2015
buga-2015-havelregion.de

Geschmackswunder: BUGALOO-Saft

Seit Mitte August kann der offizielle BUGA-Saft "Bugaloo" nicht nur in der BUGA-Gastronomie gekauft werden, sondern auch an separaten Verkaufsständen in den BUGA-Geländen.

18.08.2015
bz-berlin.de

Pankow ist die Obst-Plantage, Kreuzberg der Kräutergarten

Wanka fördert das Projekt „Mundraub“: „Damit wollen wir auf die öffentlichen Nutzpflanzen an Straßen und in Parks aufmerksam machen.“

18.08.2015
welt.de

Wenn die Bildungsministerin Lust auf Obst hat

Obst und Gemüse, das auf öffentlichen Flächen wächst, sollte nach Ansicht von Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) stärker genutzt werden.

18.08.2015
tagesspiegel.de

Johanna Wanka wirbt für "Mundraub"

Die Online-Plattform "Mundraub" kartiert seit 2009 öffentlich zugängliche Obstbäume und Sträucher, aber auch Kräuter wie Bärlauch oder Wunderlauch.

17.08.2015
berliner-zeitung.de

Gratis-Ernte am Straßenrand

Sie organisieren Workshops und fahren in Erntecamps. Dort pflücken sie mit Unterstützung der Gemeinden tonnenweise Äpfel, Birnen und Pflaumen von frei stehenden Bäumen.

17.08.2015
n24.de

„Mundraub“ macht auf Nutzpflanzen aufmerksam

Die Initiative „Mundraub“ will auf den Reichtum an Nutzpflanzen in der Stadt aufmerksam machen. Denn auch im öffentlichen Raum lässt sich jede Menge essbares Obst und Gemüse ernten.

17.08.2015
focus.de

Wanka wirbt für Ernte in der Stadt

Kostenlose Erntemöglichkeiten verzeichnet eine digitale Karte auf der Internetseite www.mundraub.org.

17.08.2015
morgenpost.de

Mitten in Berlin - Obst und Kräuter zum Selberernten

Auf einer Wiese neben dem Britzer Garten zeigte Mundraub der Ministerin, was eine öffentlich zugängliche Wiese in Bezirksbesitz kulinarisch zu bieten hat.

17.08.2015
berlinonline.de

Kostenlos Obst in Berlin pflücken: Wo?

Vor Berlins Haustüren wachsen auf Freiflächen Obst, Nüsse und Kräuter, die nur geerntet werden müssten.

17.08.2015
youtube.com

Projekt "Mundraub" vorgestellt

Auf ungenutzte Ressourcen hat die Initiative mundraub.org nun mit Bildungsministerin Wanka hingewiesen.

17.08.2015
radio-eins.mp3 radioeins.de

Können Obstbäume zur Lebensmittelversorgung beitragen?

Heute findet mitten in Berlin die Aktion „Stadternte“ statt. Als Erntehelferin mit dabei ist Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.

13.08.2015
mittelhessen.de

So schmeckt das Hinterland

Möglich ist es auf jeden Fall, den eigenen Garten auf mundraub.org einzutragen. Und das haben auch schon einige Nutzer getan. Im Kommentarfeld schreiben sie, was es in ihrem Garten gibt.

13.08.2015
wdr2quintessenz_2015-08-14_mundrauborgkostenloserntenwdr2quintessenz14082015_wdr2.mp3 wdr2.de

Kostenlos ernten

Im Podcast erklärt Stephanie Kowalewski von WDR2 wie mundraub.org funktioniert, wie sich die Community einbringt und warum Mamelade kochen ne sichere Sache ist.  

06.08.2015
b-b-e.de

„Stadternte“ im Wissenschaftsjahr 2015

Gastbeitrag von Gerald Swarat im BBE-Newsletter.

30.07.2015
tagblatt.ch

Vom Baum in den Mund

Das St. Galler Tagblatt ist auf den Geschmack gekommen.

27.07.2015
engagement-macht-stark.de

Engagement macht stark

Mundraub ist Projekt der Woche im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements.

23.07.2015
youtube.com

Mundraub in ZIBB und rbb Aktuell

Andie Arndt führt durch den Kreuzberger Kiez. Auch die Menschen auf der Strasse finden Mundraub wundervoll.

23.07.2015
noz.de

Mundraub-Projekt im mittleren Emsland in aller Munde

Während einer Abschlussveranstaltung im Quakenbrücker Rathaus zogen die Verantwortlichen die erfolgreiche Bilanz dieses innovativen Projektes.

23.07.2015
srf.ch

Früchte finden für alle – mit Mundraub.org

Andie Arndt über Mundraub, vergessenes Obst und Geschäftsmodelle im Schweizer Radio (SRF 3).

23.07.2015
noz.de

Ein weiterer Preis für die Mundraub-Region im Hasetal

„Mundraub im Hasetal“ ist von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung im Meppener Kreishaus als „Projekt des Monats“ ausgezeichnet worden.

15.07.2015
focus_gesundheit_07-08_15.jpg

Die neue Ess-Klasse

Kai Gildhorn schwärmt von den Erntecamps: "Es war wie im Feriencamp." Auszug aus FOCUS Gesundheit, Ausgabe Juli/August 2015

15.07.2015
pnp.de

Obst selber pflücken statt teuer kaufen

Was KommunlapolitikerInnen auffällt - und was sie daraus machen. 

15.07.2015
hr1_gesprach_obstpflucken_legal.mp3

Obstpflücken mit gesundem Menschenverstand

Im Gespräch mit dem Hessischen Rundfunk (hr1) gibt Andie Arndt den Tipp: Gesunden Menschenverstand nutzen und im Zweifel das Grünflächenamt anrufen.

12.07.2015
wien.orf.at

Initiative fordert mehr Obstbäume

Auch in Österreich macht das Modell Mundraub Schule. Andie Arndt weist auf die Eigentumsrechte hin.

09.07.2015
laliberte-09-07-fj-03.pdf

Die Landwirtschaft macht sich in der Stadt breit

Die Schweizer Tageszeitung "La Liberté" greift das Thema Lebensmittelverschwendung auf und zeigt, wie man mit Mundraub etwas dagegen tun kann.

08.07.2015
berliner-zeitung_08072015.pdf

Alleen zum Ernten

Die Berliner Zeitung berichet über das Kirschcamp in Stahnsdorf: "Wenn du die Kirschen vom Baum selbst pflückst, schmecken die ganz anders."

07.07.2015
maz-online.de

Freie Früchte von fremden Bäumen

Mehr als 20 Menschen haben sich als „Mundräuber“ zum Erntetag angemeldet, eine bunte Truppe [...]. Bei Temperaturen weit über 30 Grad stellen sie Leitern an die knorrig-alten Kirschbäume und pflücken das schon fast überreife Obst von den Zweigen.

07.07.2015
heise.de

Mundraub.org: Obst und mehr ernten am Wegesrand

heise.de berichtet über das erste Mundraub-Erntecamp in 2015 in Kooperation mit dem BUND-Projekt Streuobstwiese Stahnsdorf. Und immer daran denken: vor der Ernte die Eigentumsrechte klären.

25.06.2015
zeit_2015.pdf zeit.de

Bitte pflücken!

Gründer Kai Gildhorn im Gespräch - die Mundraub-Idee, Kritik daran und die Aufwertung von Ausgleichsflächen: "So wird die Streuobstwiese zum Korallenriff Mitteleuropas."

23.06.2015
taunus-zeitung.de

Erlaubter Mundraub

Die Stadt Friedrichsdorf hat es vorgemacht und einige ihrer Obstbäume zur Ernte freigegeben. Eigentümer, die ihr Obst selbst nicht ernten können müssen keine Angst vor Missbrauch haben, denn die Nutzer [von mundraub.org] haben sich zur Einhaltung der Regeln verpflichtet.

22.06.2015
funkhauseuropa.de

Eine Radtour mit den "Mundräubern"

Charlotte Gerling vom Funkhaus Europa hat die "Mundräuber" auf einer Tour durch Berlin begleitet.

15.06.2015
in-berlin-online.de

Die Mundraub-Tour "In Berlin" Kreuzberg 36

"In Berlin"... gibt es eine Menge zu entdecken - zum Beispiel mit der Mundraub-Tour.

10.06.2015
fastcoexist.com

Why Go To The Store When You Can Pick Wild Fruit For Free?

In Berlin, crowdsourced maps let you forage for your own produce.

10.06.2015
derwesten.de

Mundraub.org führt zu herrenlosen Obstbäumen in Essen

„Mundraub“ hat sich weiter entwickelt, längst steckt nicht mehr nur Spaß am Pflücken dahinter, sondern vor allem der Wunsch, nachhaltig zu wirken.

03.06.2015
esspress.pdf

Obst zum Selbstpflücken

Die Stadt hat mehr an Natur zu bieten als man denken mag.

22.05.2015
150522_mundraub.mp3

BB Radio

Eine kurze Zusammenfassung vom BB Radio darüber, was Mundraub ist.

16.05.2015
meineigenheim_2-2015.jpg

Verwaiste Obstbäume

Mein Eigenheim Heft 2/2015

04.05.2015
bonnsustainabilityportal.de

Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie: Mundraub macht mobil im Wissenschaftsjahr Zukunftsstadt

Das Wuppertal Institut ist unser Kooperationspartner im Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt.

03.05.2015
taz_artikel_dreierlei_sw_april_2015.pdf

Wildkräuter für das Dreierlei vom Frühling

In ihrer Kolumne bei der taz empfiehlt Sarah Wiener Wildkräuter - und auch mundraub.org.

28.04.2015
maxi_baum_mund.pdf

Vom Baum in den Mund

Wo es leckere Mirabellen direkt vom Baum gibt? Das verraten Magda Zahn und Andie Arndt. 

09.04.2015
bzbasel.pdf bzbasel.ch

Basel als Selbstbedienungstheke

Die Schweizer Tageszeitung bz Basel berichtet über Mundraub und Einträge im Stadtgebiet.

08.04.2015
blog.reiseland-brandenburg.de

BUGALOO - die Bundesgartenschau aus der Flasche

Die Brandeburgische Tourismus Marketing GmbH berichtet über den BUGALOO, den 1. Mundräuber-Saft.

13.03.2015
rbb-online.de

Berlin zum Nachtisch

Erdbeeren pflücken am Savignyplatz, Radieschen ausgraben an der Berliner Straße oder Äpfel ernten auf dem Kudamm.

25.02.2015
mundraub_in_spardorf.pdf nordbayern.de

„Mundraub“ in Spardorf bald erwünscht

29.01.2015
mundraub_publik_forum.pdf publik-forum.de

Der Mundräuber ...

... beißt im Paddelboot in einen Apfel, gründet eine Internetplattform - und löst eine landesweite Bewegung aus.

10.01.2015
fluessiges_obst_01_2015_online_mundraubauszug.pdf fluessiges-obst.de

Mundraub - der digitale Erntehelfer

In Kooperation mit verarbeitendem Gewerbe und lokalen Akteuren
aus Touristik und Politik entstehen Erlebnisangebote, die ganze Regionen attraktiver gestalten und mittelständischen Mostereien zu erhöhter Bekanntheit verhelfen. Seit 2013 vermarktet Mundraub zusätzlich erfolgreich Mosterei-Profile auf www.mundraub.org.

01.01.2015
mundraub_in_der_geolino.pdf

Meins? Deins? Unseres!

20.12.2014
vcd_winter2014.pdf

Alleenschutz durch Essen und Trinken?

Beitrag in der Mitgliederzeitschrift des VCD Berlin-Brandenburg über die Beerntung einer Apfelallee durch MundräuberInnen im Herbst 2014. 

10.12.2014
2014_12_10_news_news_auf_mta_online_mundraub_erhaelt_foerderpreis_der_cleven-stiftung.pdf mta-dialog.de

Mundraub erhält Förderpreis der Cleven-Stiftung

Im Rahmen des Kongresses wurden auch zum fünften Mal die "fit4future"-Awards vergeben. In der Kategorie "Bestes Projekt" wurde Mundraub mit dem Förderpreis und einer Spende von 5.000 Euro der Cleven-Stiftung ausgezeichnet. Die Castringius Stiftung stockte die Spende der Cleven-Stiftung um 2.500 Euro auf und stellt einen Business Coach zur Verfügung.

05.12.2014
2014_12_05_nachhaltigbio.de_-_auf_den_tisch_statt_in_die_tonne.pdf nachhaltigbio.de

Auf den Tisch statt in die Tonne

Lebensmittelabfälle verursachen jährlich Kosten in Höhe von 2,6 Billionen Dollar – das sind immerhin etwa 4 Prozent des globalen Bruttosozialprodukts, so das Ergebnis einer aktuellen Studie des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau (FIBL).

06.11.2014
radiogong.com

Radio Gong: Schlaraffenland Mainfranken?

03.11.2014
swp.de

Pflücken erlaubt: Stadt erstellt Lageplan mit Streuobstwiesen

31.10.2014
2014_10_31_fvw_-_nachhaltiger_eindruck.pdf

Nachhaltiger Eindruck

Der ländliche Raum ist das Sorgenkind im Deutschland-Tourismus. Experten bemängeln: Zu wenig Konzepte gelingen. Doch es gibt Lichtblicke.

25.10.2014
mundraub.pdf

Küstenkinder ernten selbst

21.10.2014
huffingtonpost.de

Website zeigt, wo es in Deutschland kostenloses Obst zu holen gibt

18.10.2014
heute.de

Hyperland: Mundraub via Internet

18.10.2014
radiopsr.de

Radio PSR: Äpfel, Nüsse, Beeren – hier pflücken Sie kostenlos

17.10.2014
2014_10_17_docfood.info-mundraub_kavaliersdelikt_oder_straftat.pdf docfood.info

Mundraub - Kavaliersdelikt oder Straftat?

 Herbstzeit ist Erntezeit. Auf Wiesen und an Wegesrändern stehen jede Menge Obst- und Nussbäume, die voll mit reifen Früchten hängen. Dieses Angebot der Natur ist äußerst verlockend, da darf man doch wohl mal zugreifen, oder?

16.10.2014
deltaradio.de

Delta Radio Kiel: Äpfel, Nüsse, Beeren – hier pflückt ihr kostenlos

15.10.2014
2014_10_15_politik_digital_-_smart_country_-_die_debatte_startet_jetzt.pdf politik-digital.de

Smart Country - Die Debatte startet jetzt

Mit dem Ziel, sich mit den dringenden Fragen der Digitalisierung im ländlichen Raum zu beschäftigen, hat eine interdisziplinäre Expertengruppe des Internet und Gesellschaft Co:llaboratory ihre Ergebnisse vorgestellt. Zeitgleich startete das Mitmach-Portal „Smart Country“, das zur Beteiligung einlädt. Die Initiative macht deutlich: Die Debatte um Smart Country hat eben erst begonnen.

07.10.2014
n-tv.de

Ist das Mundraub oder legal?

06.10.2014
2014_10_06_noz_-_mundraub_in_aller_munde.pdf noz.de

Mundraub-Projekt im mittleren Emsland in aller Munde

Haselünne. In dem zweijährigen DBU-Modellprojekt „Mundraub“ der Berliner Organisation Terra Concordia und des Zweckverbandes Erholungsgebiet Hasetal hat die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) Konzepte der Umweltkommunikation und des Wissensaustausches im nachhaltigen Tourismus unter Einbeziehung regionaler Akteure und Bewohner gefördert.

04.10.2014
2014_10_04_telepolis_-_mundraub_statt_supermarkt.pdf heise.de

Mundraub statt Supermarkt?

Selber ernten macht gesund: Tausende Obstsorten reifen im September heran. In den Supermarktregalen liegen meist nur die gespritzten Clubsorten-Äpfel

01.10.2014
2014_03_unerzogen_-_rettet_das_obst.pdf

Rettet das Obst!

Ein Spaß für die ganze Familie. Mundraub-Plattform und -Regeln.

28.09.2014
2014_09_28_weser_kurier_-_verbotene_fruechte.pdf

Verbotene Früchte

In der Erntezeit verrotten immer wieder Äpfel in Straßengräben und auf Obstwiesen. Einfach aufsammeln darf man sie aber nicht. Die Eigentümer der Bäume entscheiden, was mit den Früchten passiert.

26.09.2014
2014_09_26_berliner_zeitung_-_umsonst_und_draussen.pdf berliner-zeitung.de

Umsonst und draußen

Jedes Jahr verderben viele Tonnen Obst in der Stadt. Dabei könnten ihre Bewohner die Früchte essen, wenn sie nur wissen würden, wo die Obstbäume stehen. Dafür setzt sich die digitale Landkarte Mundraub ein.

23.09.2014
pdf_mittwochsausgabe.pdf moz.de

Klettern und schütteln für Bugaloo

Die Märkische Oderzeitung war zu Besuch beim 2. Mundraub-Ernte-Camp. Die Äpfel für den BUGALOO purzelten an der Allee bei Haage und Senzke.

20.09.2014
mundraub_200914.mp3

Interview in der Morgensendung des HR4

19.09.2014
ksta.de

Nüsse zum Naschen am Wegesrand

17.09.2014
rs2.de

94,3 rs2 Morningshow: Die Initiative "Mundraub"

16.09.2014
2014_09_16_taz_-_sanktionsstreit_eu_und_russland_der_zankapfel.pdf

Der Zankapfel

Es gibt mal wieder Streit ums Obst. Das russische Handelsembargo sorgt für Ärger – zur Freude von China und Weißrussland.

14.09.2014
2014_09_14_sueddeutsche_-_mundraub.org_-_verein_vermittelt_kostenloses_obst.pdf sueddeutsche.de

Verein vermittelt kostenloses Obst

Ist das kriminell oder vorbildlich? "Dass die Mundräuber gar keine Räuber sein wollen, wird damit vielleicht etwas deutlicher."

12.09.2014
mt-news.de

Mundraub-Region für Tourismuspreis nominiert

11.09.2014
sat1regional.de

Mundraub: Eine Landkarte für kostenlose Obsternte.

„Alle Bürgerinnen und Bürger können natürlich gerne in unsere Obstbäume gehen, auf die Flächen, die nicht eingezäunt sind", sagt Reiner Peters vom Grünflächenamt Kiel.

09.09.2014
welt.de

Kostenloses Naschen am Straßenrand

Äpfel, Kirschen oder Mirabellen – Sachsen-Anhalts Straßen bieten Sammlern eine satte Auswahl an frischen und kostenlosen Früchten. Im Internet gibt es inzwischen sogar Wegweiser: mundraub.org

09.09.2014
vice.com

Vice.com: Ich habe eine Woche von einem Euro am Tag gelebt

09.09.2014
2014_09_09_mz_-_aepfel_birnen_oder_pflaumen_kostenlos_ernten.pdf mz-web.de

Äpfel, Birnen oder Pflaumen kostenlos Ernten

Mehr als 300 000 Obstbäume stehen an Sachsen-Anhalts Straßenrändern und locken mit süßen Früchten. An vielen Stellen können Äpfel, Birnen oder Pflaumen kostenlos geerntet werden. Im Internet gibt es inzwischen sogar einen Wegweiser für Obstsammler.

09.09.2014
2014_09_09_nd_-_gratis-obst_am_strassenrand.pdf neues-deutschland.de

Gratis-Obst am Strassenrand

Behörden in Sachsen-Anhalt ermuntern zum Früchtesammeln auf öffentlichem Land

05.09.2014
2014_09_05_mt_mundraub_fuer_tourismus-preis_nominiert.pdf mt-news.de

Mundraub für Tourismuspreis nominiert

Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal in Endausschiedung / Vergabe auf Verbandstag in Freiburg

05.09.2014
noz.de

„Mundraub“ preiswürdig: Hasetalverband für Tourismus-Oscar nominiert

31.08.2014
morgenpost.de

Wo Berlin ein Paradies für Mundräuber ist

28.08.2014
ndr.de

Kostenloses Obst für jedermann

Eine Reporterin macht den Selbstversuch.

28.08.2014
2014_08_28_tip_-_titelstory_urbanfarming.pdf

Obst für alle

Äpfel, Birnen, Brombeeren gibt es nicht nur im Supermarkt, sondern auch am Wegesrand. Einige Bezirke wollen jetzt sogar „essbar“ werden...

23.08.2014
2014_08_23_der_westen_-_obst_nuesse_und_beeren_mit_hilfe_von_mundraub_finden.pdf derwesten.de

Webseite „Mundraub“: Wo die saftigen Brombeeren wachsen

22.08.2014
20140822_mundraub.pdf svz.de

Mundraub.org - die Zeit ist reif

18.08.2014
2014_08_18_bezirks-journal_-_obsternte_in_berlin.pdf bezirks-journal.de

Obsternte in Berlin: süße Mirabellen am Spielplatz

Das Bezirksjournal war mit Magda und Andie auf mundraub-Tour im Friedrichshain.

15.08.2014
uebermorgenmagazin.de

Nich' in die Tonne

Die Plattform lebt davon, dass verantwortungsvoll und respektvoll mit der Natur und den kulturellen und privatrechtlichen Gegebenheiten umgegangen wird.

15.08.2014
hr1_082014_interview_konstantin_schroth.mp3

Mundraub: damals und heute

Im Interview mit dem Hessischen Rundfunk (HR1) erklärt Konstantin die Mundraub-Philosophie.

15.08.2014
2014_08_14_shz_-_mundraub-geht-auch-auf-die-ganz-legale-art-id7411571.pdf shz.de

Gesundes Obst : Mundraub geht auch auf die ganz legale Art

13.08.2014
regenbogen.de

Mundraub: Was ist erlaubt was nicht?

13.08.2014
antennebrandenburg.de

Leckere Früchtchen - Rezepte, Selbsternte und vieles mehr

07.08.2014
inforadio.de

Die Obstbaumallee für alle

Im Rahmen der Serie "Welches Grün braucht Berlin?" war Inforadio (RBB) mit Konstantin an der jungen Obstbaumallee in Berlin-Pankow. Im Projekt Freiobst beteiligt sich mundraub.org an der Pflege der jungen Obstbäumchen auf öffentlichem Grund. 

06.08.2014
flavour-magazin.de

Flavour Magazin – Food & Fashion: Food Mood: Zwetschgen

06.08.2014
radioberg.de

Radio Berg Morningshow: Obst und Gemüse pflücken - ohne Garten

03.08.2014
2014_08_03_bergische_rundschau_-_erlaubter_mundraub_am_wegesrand.pdf rundschau-online.de

Selbst geerntet: Erlaubter Mundraub am Wegesrand

25.07.2014
2014_07_25_koelnischer_stadtanzeiger_-_leckeres_obst_an_staedtischen_baeumen.pdf ksta.de

Natur in Leverkusen: Leckeres Obst an städtischen Bäumen

25.07.2014
arabella.at

Radio Arabella Oberösterreich: Gratis Früchte finden und pflücken!

25.07.2014
www1.wdr.de

Konsumverzicht als neuer Trend: So geht das mit einem Leben ohne Luxus

Dossier zu einem Beitrag in der "Aktuellen Stunde" des WDR.

16.07.2014
swr3.de

SWR3 PopUp: Gratis-Obst für alle!

14.07.2014
flow_4_feel_connected.pdf flow-magazin.de

FLOW Magazin

12.07.2014
2014_07_12_rheinische_post_-_im_emsland_ist_mundraub_erlaubt.pdf rp-online.de

Urlaub in Deutschlands erster Mundraub-Region

26.06.2014
2014_06_26_moz_-_naturtrueber_genuss_in_der_buga-havelregion_-_moz.pdf moz.de

Naturtrüber Genuss in der BUGA-Havelregion

19.06.2014
prisma.pdf

Prisma - Ihr TV-Guide

Beitrag über freie Kirschernte.

16.06.2014
2014_06_16_taz_-_lecker_prenzl_berg.pdf taz.de

taz: Lecker Prenzl' Berg

14.06.2014
mediathek.rbb-online.de

Kulturradio vom rbb: Begehen Sie Mundraub! Fahrradtouren zu Essbarem in der Stadt

Interview mit Magda

11.06.2014
saarbruecker_zeitung.jpg saarbruecker-zeitung.de

Orte mit kostenlosem Obst und Gemüse

09.06.2014
2014_06_09_berliner_kurier_-_berlin_wird_zum_obstgarten.pdf berliner-kurier.de

Berliner Kurier: Bitte bedienen! Berlin wird zum Obstgarten

Kleiner Beitrag, der sich mit den Planungen zur "essbaren Stadt" beschäftigt.

30.05.2014
2014_05_30_brigitte_-_lebensmittel_retten_mundraub.pdf brigitte.de

Brigitte: Wo wächst Bärlauch, wo Kirschen?

14.05.2014
2014_05_15_greentina_-_mundraub.pdf greentina.ch

GreenTina.ch: Mundraub.org, gesunde Ernährung

Ein Beitrag von Luca Bronzini, Student der Umwelt­natur­wissen­schaften an der ETH Zürich.

04.05.2014
2014_05_04_derstandard_-_karin_standler_thujenhecke_da_tut_mir_das_herz_weh.pdf derstandard.at

Lifestyle: Garten - Interview mit Karin Standler

Die Landschaftsarchitektin Karin Standler nennt mundraub.org im Interview mit dem Standard als ein schönes Projekt rund um `essbare Städte`.

28.04.2014
2014_04_28_kulrutspiegel_-_eine_bessere_stadt_ist_denkbar.pdf spiegel.de

KulturSPIEGEL: Glossar des Social Design

Mundraub wird in einem Glossar zum Artikel »Eine bessere Stadt ist möglich« gelistet.

23.04.2014
2014_04_23_rheinische_post_-_mundraub.pdf rp-online.de

RP Online: Wo man kostenlos Obst pflücken kann

19.04.2014
2014_04_19_greenwiwo_-_welt_ohne_hunger_wie_das_internet_dabei_hilft_die_ernten_zu_steigern.pdf green.wiwo.de

green.wiwo.de: Ernährung: Wie das Internet Hunger und Essens-Verschwendung beseitigt

14.04.2014
n-tv.de

Wildkräuterfrühstück im Schlosspark

Wildkräuter verlängern nicht nur das Leben, sondern auch die klassische Mundräuerbsaison von sechs auf zwölf Monate im Jahr.

03.03.2014
fluxfm.de

Stadt. Land. Flux.: mundraub.org – Obst selbst pfücken

18.02.2014
3sat.de

Wem gehört die Welt? Wachstum durch Teilen

24.12.2013
2013_12_24_echo_online_-_shareconomy_teilen_ist_der_neue_reichtum.pdf echo-online.de

„Shareconomy“: Teilen ist der neue Reichtum

Erschienen in der Weihnachts-ECHO-Beilage zum Thema Bescheidenheit.

30.11.2013

(Dänemark) Gratis frugt lige til at spise

05.11.2013
2013_11_05_derwesten_-_bochumer_mundraeuber.pdf derwesten.de

Bochumer „Mundräuber“ sammeln Beeren und Nüsse vor Haustür

03.11.2013
hr-online.de

Haltet den Dieb! - Warum Apfelklau kein Kavaliersdelikt ist

Auch einen einzelnen Apfel unerlaubt mitgehen zu lassen ist Diebstahl. Und "herrenlose" Obstbäume gibt es nicht. Die 5-Minuten-Info im hessischen Rundfunk. 

29.10.2013
2014_08_22_bund_-_herbstzeit_ist_erntezeit.pdf bund.net

Herbstzeit ist Erntezeit. Obst fachgerecht lagern

29.10.2013
br.de

Streifzug mit MundräuberInnen in Nürnberg

25.10.2013
www1.wdr.de

Apfelernte im WDR: schütteln, pressen, räubern

23.10.2013
2010_08_05_sterm_-_zur_obsternte_ins_regierungsviertel.pdf stern.de

stern.de: Gib hässlichem Gemüse und Fallobst eine Chance

15.10.2013
radiobremen.de

Bremen vier: Mundraub.org im Selbstversuch

Livereporterin Maike Evers berichtet…

10.10.2013
mundraub_in_rostock.pdf

Mundraub: Freies Obst für freie Bürger

07.10.2013
2013_10_07_rp-online_-_mundraub_in_krefeld_hier_kann_man_kostenlos_obst_ernten.pdf rp-online.de

"Mundraub" in Krefeld: Hier kann man kostenlos Obst ernten

05.10.2013
2013_10_05_taz_-_was_macht_die_bewegung.pdf taz.de

taz: Was macht die Bewegung?

27.09.2013
2013_09_27_berliner_kurier_-_schlaraffenland_am_strassenrand.pdf berliner-kurier.de

Kiez & Stadt: Schlaraffenland am Straßenrand

27.09.2013
2013_09_27_rp-omline_-_so_kommen_sie_kostenlos_an_ihr_lieblingsobst.pdf rp-online.de

Rheinische Post: So kommen Sie kostenlos an Ihr Lieblingsobst

21.09.2013
mundraub-funkhaus_europa.mp3

Funkhaus Europa: Иди и сорви!

Funkhaus Europa: Interview für das `Russische Programm`.
В Германии есть множество садов, в которых можно бесплатно поживиться.

14.09.2013
mediathek.rbb-online.de

Himmel und Erde: Teilen statt kaufen

Ein schöner Beitrag zum Teilen. Ob Obst, Autos oder Arbeitsräume.

09.09.2013
br.de

Bayern 2 Radiowelt: Wo darf jeder kostenlos Gemüse und Obst ernten?

07.09.2013
www1.wdr.de

Lokalzeit Münsterland: Freies Obst für freie Bürger

07.09.2013
mediathek.rbb-online.de

RBB Himmel und Erde: Mundraub – ganz legal

01.09.2013
mundraub.org_landfrau.pdf

Landideen: Kostenlos Obst und Beeren pflücken

30.08.2013
nwzonline.de

Beim „Mundraub“ im Hasetal gibt Obst den Ton an

29.08.2013
www1.wdr.de

WDR Lokalzeit aus Bonn: Obsternte für lau

18.08.2013
2013_08_18_wiener_zeitung_online.pdf wienerzeitung.at

Wiener Zeitung: Öffentliches Obst zum Pflücken

28.07.2013
radiovest.de

Radio Vest: Mundraub - Heimatloses Obst sammeln

26.07.2013
prosieben.de

ProSieben Galileo: Der Weg der Kirsche

Mundraub war Teil eines Beitrages im Magazin Galileo zum Thema "Der Weg der Kirsche". Es wurde darüber berichtet, wie Kirschen möglichst schnell vom Baum kommen. Die Sendung zeigt, was sich Kirschbauern einfallen lassen, um in diesem kurzen Zeitraum ihre Ernte zu sichern. Aber auch das Thema öffentliche Kirschbäume, rechtliche Grauzonen und Überschüsse in privaten Gärten wurden thematisiert.

22.07.2013
wdr2.de

WDR 2: Regionale Früchte: Kostenlos ernten an über 1.000 Stellen in NRW

21.07.2013
2013_07_21_diepresse_-_wilde_obstpfluecker_in_der_stadt.pdf diepresse.com

Die Presse: Wilde Obstpflücker in der Stadt

Die überregionale, österreichische Tageszeitung begab sich auf eine Mundraub Tour durch Wien.

21.07.2013
2013_07_21_nnzonline_-_regeln_fuer_den_mundraub.pdf nnz-online.de

Neue Nordhäuser Zeitung: Regeln für den Mundraub

02.07.2013
2013_07_02_maz_-_freie_fruechtchen_fuer_alle_oberhavel_lokales.pdf maz-online.de

Märkische Allgemeine: Freie Früchtchen für alle

02.07.2013
2013-Juli_LandeswelleThüringen_mundrauborg.mp3

Landeswelle Thüringen: Wenn du in deines nächsten Weinberg gehest

25.04.2013
2013_04_25_-_aktivsten_pflanzten_30_baeume_in_blankenburg_-_nachrichten_blankenburg.pdf berliner-woche.de

Jeder darf ernten: Aktivsten pflanzten 30 Bäume in Blankenburg

14.04.2013
2013_04_13_spiegel_-_intergalaktisches_essen_und_gefundene_fruechte_-_spiegel_online.pdf spiegel.de

Blog-Tipps: Intergalaktisches Essen und gefundene Früchte

09.04.2013
swrmediathek.de

SWR: Im Grünen

01.04.2013
enorm-magazin.de

enorm Magazin: Netz der Helfer

28.03.2013
Agora1:2013_Mundraub.pdf

Agora 42: Land in Sicht - Mundraub.org

21.03.2013
2013_03_21_chefkoch_-_gemuese_-_vom_anbau_im_mietgarten_bis_zur_gemuesekiste.pdf chefkoch.de

Chefkoch.de: Gemüse – wie kommt man an das frischeste Grün

20.03.2013
schoener-wohnen.de

Schöner Wohnen: Die besten Gartenblogs

15.03.2013
kuechengoetter.de

Küchengötter.de: Bärlauch selber sammeln - So funktioniert's

11.01.2013
2013_11_09_br_-_hausapotheke_natur_schmidt_max_und_das_geheimnis_der_kraeuter_.pdf br.de

Bayerisches Fernsehen: Schmidt Max und das Geheimnis der Kräuter

01.12.2012
nationalgeographic.de

Das gute Beispiel

09.11.2012
br.de

Bayern2: Kursbuch für den kulinarischen Widerstand

12.10.2012
radioeins.de

radioeins-Reportage: Der legale Obstklau

09.10.2012
mainpost.de

Mainpost: In Franken vergammeln tonnenweise Äpfel

09.09.2012
swrmediathek.de

SWR 2 Matinee: Warum Äpfel verrotten lassen?

31.08.2012
swr.de

SWR 4 Rechtstipp: Zubeißen verboten! Mundraub gibt es nicht!

08.08.2012
ksta.de

Kölner Stadt-Anzeiger: Leckereien wachsen am Wegesrand

06.07.2012
br.de

Bayern 2: Die Bärige Sach`: Kostenloses Obst in unseren Parks

27.06.2012
zdf.de

ZDF Mittagsmagazin: Mundraub auf Obstfeldern

20.03.2012
Sender KW Sendemitschnitt - Webadressbuch.mp3

Sender Königs Wusterhausen: Mundraub.org Geheimtipp im Webadressbuch

26.11.2011
dradio.de

Deutschlandradio (Umwelt und Verbraucher): Freies Obst für freie Bürger

20.11.2011
dlf_20100820_1423_393ef055.mp3

Deutschlandfunk: Mirabellen am Straßenrand

20.11.2011
swr.de

SWR Wort zum Tag: Wer erntet die Äpfel im Park und die Nüsse an der Bushaltestelle?

18.11.2011
nnn.de

Norddeutsche Neueste Nachrichten: Freies Obst für freie Bürger

01.11.2011
Freies-Obst-fuer-freie-Buerger.pdf

Lebensqualität: Freies Obst für freie Bürger

Ein Mundräuber berichtet.

07.10.2011
blog.zdf.de

ZDF WISO

05.10.2011
fnp.de

Frankfurter Neue Presse: Wohin mit den vielen Äpfeln?

07.09.2011
wdr.de

WDR Lokalzeit: Äpfel für lau

21.08.2011
wdr5.de

WDR 5: Ohne Moos doch was los

03.08.2011
2011_08_03_pflueck_mich_-_moz.pdf die-mark-online.de

Die Mark Online: Pflück mich!

24.07.2011
2011_07_24_moz_-_reichlich_strassenobst_fuer_alle_da.pdf die-mark-online.de

Die Mark Online: Reichlich Straßenobst für alle

01.07.2011
2011_07_01_jetzt_sueddeutsche_-_natuerliche_mundraeuber.pdf jetzt.sueddeutsche.de

Natürliche Mundräuber

Das junge Onlinemagazin der Süddeutschen Zeitungen führte ein Interview mit Mirco.

21.06.2011
2011_06_21_swp_-_naschen_von_fremden_baeumen_mundraub.pdf swp.de

Südwestpresse: Naschen von fremden Bäumen

03.06.2011
wdr5.de

WDR 5 Politikum

10.05.2011
2011_05_10_slowtravelberlin_-_mundraub_-_slow_travel_berlin.pdf slowtravelberlin.com

Slow Travel Berlin: Sanna Akehurst profiles Mundraub.org, a company committed to mapping the nation’s publically available fruit…

11.04.2011
eatsmarter.de

EatSmarter: Mundraub serviert Gratis-Obst für alle

11.03.2011
wdr.de

WDR Frau TV

25.02.2011
2011_02_25_robinwood.de_-_mundraub-neu.pdf robinwood.de

Robin Wood Magazin: Mundräuber im Netz

11.02.2011
wdr.de

WDR: Wetten, wir kriegen`s billiger?

06.01.2011
detektor.fm

Detektor.fm: Hallo Nachbar

13.12.2010
netzwerk-laendlicher-raum.de

LandInForm: Obsttourismus 2.0

28.10.2010

Tagesschau.de: Wild und für lau

26.10.2010
2010_07_26_germania-online.ru_index.pdf germania-online.ru

Germania-online.ru: Висит груша – надо скушать

22.10.2010
welt.de

Die Welt (online): Internetseite unterstützt Mundraub an Obstbäumen

22.10.2010
bild.de

Bild.de: Bevor es keiner nutzt...

21.10.2010
news.ifeng.com

Ifeng News (China)

19.10.2010
2010_10_19_frankfurter_rundschau_-_mundraub_oder_diebstahl_.pdf fr-online.de

Frankfurter Rundschau: Mundraub oder Diebstahl?

18.10.2010
2010_10_28_reuters_-_business_financial_news_breaking_us_international_news.pdf reuters.com

Reuters: Website tells Germans where to pick free fruit

15.10.2010
2010_10_15_echo_online_-_anleitung_zum_ehrenvollen_mundraeubern.pdf echo-online.de

Echo-online: Anleitung zum ehrenvollen Mundräubern

10.10.2010
rtl.de

RTL Nachtjournal: Mundraub-Tipps im Internet

10.10.2010
zdf.de

ZDF heute: Obsternte per Internet

30.09.2010
fm4.orf.at

FM4 Homebase: Interview mit einem der Gründer von mundraub.org

24.09.2010
2010_09_24_mitteldeutsche_zeitung_-_mundraub_per_mausklick.pdf mz-web.de

Mitteldeutsche Zeitung: Mundraub per Mausklick

17.09.2010
2010_08_17_badische_zeitung_-_pfiffige_webseiten-initiative.pdf badische-zeitung.de

Badische Zeitung: Pfiffige Webseiten-Initiative: Organisierter Mundraub

17.09.2010
2010_09_17_saarbruecker_zeitung_-_obstdiebe_im_saarland_werden_immer_dreister.pdf saarbruecker-zeitung.de

Saarbrücker Zeitung: Obstdiebe im Saarland werden immer dreister

08.09.2010
2010_09_08_focus_-_aepfel_fuer_alle_webseite_zeigt_herrenlose_obstbestaende_-_internet_-_focus_online_-_nachrichten.pdf focus.de

Focus online: Äpfel für Alle - Webseite zeigt herrenlose Obstbestände

06.09.2010
2010_09_06_-_wo_man_obst_pfluecken_darf_lebensart.pdf lebensart.at

Lebensart: Wo man Obst pflücken darf

03.09.2010
2010_09_03_dwz_-_zwischen_mundraub_und_offizieller_pflueckerlaubnis_-_aerzen-emmerthal_-_deister-_und_weserzeitung.pdf dewezet.de

Deister-Weser-Zeitung: Zwischen Mundraub und offizieller Pflückerlaubnis

01.09.2010
2010_09_01_merkuronline_-_internet_kurios_mundraeuber_erobern_erding_lkr.pdf merkur-online.de

Merkur-online.de: Internet kurios - Mundräuber erobern Erding

31.08.2010
suedkurier.de

Südkurier: Mundraub kommt in Mode

29.08.2010
schwarzwaelder-bote.de

Schwarzwälder Bote: Gemeinde Niedereschach gibt Fallobst zur Ernte frei

26.08.2010
dunyabulteni.net

Dünya Bülteni: İnternetten bedava meyva

24.08.2010
mt-online.de

Mindener Tageblatt: Netztipps

18.08.2010
aid.de

Agrar Informations Dienst: Preisgekrönte Internetseite zeigt, wo herrenloses Obst hängt

18.08.2010
abendblatt.de

Hamburger Abendblatt: An 22 Stellen in Hamburg gibt es kostenloses Obst

18.08.2010
swp.de

NWZ: Ran an die Früchte!

13.08.2010
2013_08_30_nwz_-_freizeit_beim_mundraub_im_hasetal_gibt_obst_den_ton_an.pdf nw-news.de

Neue Westfälische Zeitung: Freies Obst für freie Bürger

12.08.2010
2010_08_12_lausitzer_r_-_cottbuser_naturschuetzer_begruessen_wildpfluecker-initiative_lr-online.pdf lr-online.de

Lausitzer Rundschau: Cottbuser Naturschützer begrüßen Wildpflücker-Initiative

06.08.2010
2010_07_21_berliner_zeitung_-_freies_obst_fuer_freie_buerger.pdf morgenpost.de

Berliner Morgenpost: Internetseite zeigt herrenlose Obstbäume an

06.08.2010
2010_08_08_der_westen_-_aepfel_zum_mitnehmen.pdf derwesten.de

WAZ: Äpfel zum Mitnehmen

05.08.2010
2010_08_05_ntv_-_freies_obst_in_deutschland.pdf n-tv.de

NTV.de: Im Regierungsviertel Äpfel ernten

05.08.2010
2010_08_05_sterm_-_zur_obsternte_ins_regierungsviertel.pdf stern.de

Stern.de: Zur Obsternte ins Regierungsviertel

05.08.2010
fluxfm.de

Motor FM am Nachmittag

04.08.2010
2010_08_04_zeit_online_-_internetprojekt_mit_kern-kompetenz.pdf zeit.de

Zeit online: Webseite "Mundraub" Internetprojekt mit Kern-Kompetenz

30.07.2010
2010_07_30_moz_-_der_apfel_faellt_fuer_lau_vom_stamm.pdf moz.de

Märkische Oderzeitung: Der Apfel fällt für lau vom Stamm

27.07.2010
2010_07_27_b.z._ich_pfluecke_mir_nen_obstsalat.pdf bz-berlin.de

BZ-Berlin.de: Ich pflücke mir `nen Obstsalat

26.07.2010
2010_07_28_b.z._-_obst_direkt_vom_baum.pdf bz-berlin.de

BZ Berlin:

B.Z.-Reporterin Alina Bähr hat sich auf Pflück-Tour durch Berlin gemacht

24.07.2010
Radio_Interview_RadioEins_LeichteWegeZuHeimischemObst_20100724.MP3

Radio Eins Interview: Leichte Wege zu heimischem Obst

23.07.2010
2010_07_23_der_westen_-_mundraub_zeigt_den_weg_zum_obst.pdf derwesten.de

Westdeutsche Allgemeine Zeitung: Mundraub.org zeigt den Weg zu Gratis-Obst

21.07.2010
berliner-zeitung.de

Berliner Zeitung: Freies Obst für freie Bürger

07.07.2010
youtube.com

afp.de: Mundraub.org - Obst direkt aus der Großstadt

08.06.2010
wissen.dradio.de

D-Radio Wissen: Obst klauen ganz legal

14.05.2010
veoverde.com

Veo Verde: Internet te ayuda a encontrar frutas gratis

09.03.2010
2010_03_09_der_freitag_-_kulinarische_links.pdf freitag.de

Der Freitag: Kulinarische Links

Feedback