Vin de Noix - Jetzt letzte Chance!


Mundräuberin Gundula schrieb gestern in der mundraub-Gruppe, dass sie ihren ersten Vin de Noix aus gemundräuberten Walnüssen hergestellt hat. Vin de Noix ist ein Aperitif, auf den die Franzosen total versessen sind. Mehrere Leute wollten dann wissen, wie sie ihn macht. So gehts:


Vin de Noix
Vin de Noix

Weißwein mit etwas klarem Brand, Gewürzen (Zimtstange, Vanilleschote, Orangenschale, Nelken) sowie geviertelten Walnüssen ansetzen. Dann etwa 40 Tage im Dunkeln ziehen lassen. Anschließend auf Flaschen ziehen. Statt Weißwein kann man laut Gundula auch Rotwein nehmen. Dieser Wein heiß auch Sankt-Johanns-Wein. Weil die Walnüsse grün vor dem Sankt-Johanns-Tag, also vor dem 24. Juni gepflückt werden sollen, damit die innere Schale noch butterweich ist. Gundula verweist auf diese Seite für genauere Infos zum Rezept. Als Weißwein sollen sich Weißburgunder und Chardonnays besonders gut eignen. Nun ist es ja bereits Anfang Juli, also was tun? Warten? In einer Zeit wo wir doch alles ad hoc verfügbar haben müssen? Jetzt im Moment beginnen die Nussschalen zwar schon zu verholzen aber zum Vin de Noix taugen sie wahrscheinlich noch, weil man sie ja nach dem Ziehen entfernt. Eine Frau aus Bremen meinte in der Diskussion, dass die Walnüsse in ihrer Gegend teilweise noch recht klein und weit entfernt davon waren, zu verholzen. Also auf jeden Fall können die Nordlichter noch aktiv werden. Haltet euch ran!

Für freie Nüsse in eurer Gegend geht auf die mundraub-Karte, klickt links im Menü auf Nüsse und filtert dann nach Walnüssen. Derzeit gibt es fast 4.000 Fundorte. Und weil ein gesunder Walnussbaum um die 150 kg trägt, sind auf der Map also schon knapp 600 Tonnen Nüsse. Genug für jeden, der das hier liest.

Tags
Profile picture for user gundula

Genau genommen war's schon das zweite Mal! Beim ersten Mal fehlte noch etwas der Mut, gleich richtig zur Sache gehen mengenmäßig, weshalb der vom letzten Jahr auch längst ausgetrunken ist und der frisch angesetzte zwar viermal so viel, aber eben frühestens Ende August genussfertig.