Deutschlandweit - Wissens, Interessen und Erfahrungs-Austausch.

Diese Gruppe ist für Wissens, Interessen und Erfahrungs-Austausch über Wildkräuter, aber auch über alle anderen Pflanzen wie Bäume, Sträucher und Pilze, und zwar Deutschlandweit, alle sind willkommen!

In Sachen Erfahrung mache ich gleich mal den Anfang.

Vor einiger Zeit zog ich mir eine schwere Quetschung an 2 Fingern zu. Die Fingerkuppeln waren lila\blau und Blutergussüberlaufen. Bei einer Wiese in meiner Gegend pflückte ich mir Beinwellblätter, die ich dann mit Olivenöl um meine Finger wickelte. Bereits nach 1 - 2 Tagen sahen die Stellen DEUTLICH besser aus, wo hingegen die Stellen die zwar mit Olivenöl beschmiert waren, die ich aber nicht richtig mit Beinwell eingewickelt hatte, kaum verändert aussahen. Einfach erstaunlich!

In der Vergangenheit, als ich grade erst anfing mich für Wildkräuter zu interessieren, machte ich die mehrfache Erfahrung, dass man den Heilungsprozess einer Erkältung mit Wildpflanzen erheblich beschleunigen kann. Das hat allerdings auch einen kleinen Preis wofür man Disziplin braucht, was für mich persönlich aber mehr als Lohnenswert ist. Und zwar beschleunigt man mit Wildkräutern einfach den Entgiftungsprozess. Dies sorgte bei mir allerdings dafür, dass ich einen Abendlang für einige Stunden sehr leiden musste ( es trieft und läuft aus allen Poren und vielen Körperöffnungen im Gesicht ), mich dann aber dafür am nächsten Tag fast wie neugeboren fühlte.

Na interessiert? Dann brauchst du bei deiner nächsten Erkältung folgende Dinge - Hagebutten ( bzw. Hunds-Rose ), Brennessel und Beifuß-Blätter. Sammel sie ruhig jeden Tag ganz frisch, falls sie denn nicht so weit weg sind, denn ein wenig Bewegung und vor allem frische Luft ist besonders bei einer Erkältung wichtig. Ich weiß grade am Anfang einer Erkältung ist es richtig grausam sich zu bewegen, aber geh einfach sehr langsam, setz dich mal hin und lass dir Zeit.

Anwendung: Alles davon teilweise Roh, teilweise aber auch im Tee zu sich nehmen. DIe Hagebutten entkernen. Hagebutten reichen 2 Stück am Tag. Brennessel und Beifuß kannst du je nach Gefühl selber dosieren. Jedenfalls sollte man keine übertriebene riesen Menge nehmen, allerdings auch nicht ängstlich sein und nur 2 Blätter am Tag benutzen. Ich aß so ein paar Brennessel und Beifuß-Blätter am Tag, dazu noch 1 - 2 entkernte Hagebutten. Am Abend dann machte ich mir mehrere Brennessel und Beifuß Tees, mit jeweils 6 - 8 kleinen und mittleren Blättern drinne.

Mein Ergebnis: Allgemeine Linderung der Symptome um 20 - 60% und eine eine beschleunigte Heilung um 1 - 2 Tage.

22559
Hamburg

Lade Freunde ein!

<Point><coordinates>9.7559492108518,53.580576409449</coordinates></Point>