Nach den Zitrusfrüchten, Tafeltrauben und Bananen steht der Apfel an vierter Stelle der bedeutendsten Fruchtarten der Erde.

Herkunft & Verbreitung
Der Apfel ist ein Kernobstgewächs und gehört zur Familie der Rosengewächse. Natürlich vorkommende Wildarten findet man in Europa, Asien und Nordamerika. Es wird vermutet, dass der uns heute bekannte Kulturapfel seinen Ursprung zwischen dem Kaukasus und dem Himalaja hat. Der Vorfahre unserer heutigen Kultursorten ist der asiatischen Wildapfel (M. sieversii) und Kreuzungen mit dem Kaukasischen Wildapfel (M. orientalis).

Erkennungsmerkmale
Im Gegensatz zum schlanken Erscheinungsbild des Birnenbaumes hat der Apfelbaum eine weit ausladende Krone. Die 6-9 cm langen, oval bis rundlichen Blätter sind an der Unterseite dicht behaart und an der Oberseite glänzend dunkelgrün.

Blüte & Erntezeit
Die Blüten sind weiß bis leicht rosa und erscheinen zwischen April und Mai. Die Früchte werden im September/Oktober pflückreif. Die Genussreife variiert je nach Sorte erheblich. So schmecken viele Äpfel erst Wochen nach der Ernte, wenn sie nachgereift sind. Nur wenige Sorten können gleich pflückreif gegessen werden (Fruchtsäure!).

Wissenswertes & Verwendung
Mit ca. 1400 Sorten allein in Deutschland erreicht er eine beachtliche Vielfalt. Vielfältig ist auch seine Symbolkraft. Diese reicht von Vollkommenheit und Liebe über Begierde und Macht zu Streit und Sünde. Alte Apfelsorten sind gesünder! Alte Apfelsorten enthalten mehr Polyphenole als neue Züchtungen. Diese bioaktiven Substanzen gelten als gesundheitsfördernd und krebsvorbeugend, wurden jedoch weitestgehend herausgezüchtet. Der Apfel hat eine besondere ökologische Bedeutung als wichtiger Bestandteil von Streuobstwiesen. Mit über 5000 Tier- und Pflanzenarten gehören diese zu den Hotspots der Biodiversität in Mitteleuropa.

Lateinischer Name
Malus domestica
Bild
Apfel Bild
Marker
Apfel Icon
Name des Fotografen
weisserstier
Lizenz
CC BY-NC-ND 2.0

Apfel

Profile picture for user Odin_2112
Von Odin_2112 on Fr, 12.01.2018 - 19:22
Apfel Icon
Bernhard-Hantsch-Weg
01187
Dresden

Hangabwärts gesehen stehen links vom Wegrand auf dem schmalen Streifen zwischen Weg und Fernwärme-Rohren 2 ältere, etwas verwilderte Apfelbäume. Beim älteren Baum fehlt eine Hälfte der Krone.

Apfel

Profile picture for user Odin_2112
Von Odin_2112 on Fr, 12.01.2018 - 19:19
Apfel Icon
Sadisdorfer Weg
01189
Dresden

Neben einer Terrasse hinter dem Trafo-Häuschen stehen mehrere Apfelbäume, die verwildert aussehen.

Apfel

Profile picture for user HannaannaH
Von HannaannaH on Fr, 05.01.2018 - 14:25
Apfel Icon
Friedhofstrasse
8102
Zürich

Alle voll Obstbäume der Stadt Zürich

Apfel

Profile picture for user Odin_2112
Von Odin_2112 on Di, 02.01.2018 - 19:33
Apfel Icon
Kohlenstraße
01189
Dresden

Auf der hangabwärts gelegenen Seite (gegenüber von den Rohren) steht ein mittelgroßer Apfelbaum fast direkt am Wegrand.

Apfel

Profile picture for user blubsi83
Von blubsi83 on So, 31.12.2017 - 18:07
Apfel Icon
Karl-Legien-Straße
53117
Bonn

Genau in der Mitte des südlichen Aufgangs zur Brücke

Apfel

Profile picture for user Jule6
Von Jule6 on Mi, 27.12.2017 - 21:41
Apfel Icon
Urisbergweg
78467
Konstanz

Mehrere Apfelbäume, kleine Äpfel, Bäume vernachlässigt, wild wachsend

Apfel

Profile picture for user Lornaria
Von Lornaria on Sa, 23.12.2017 - 11:58
Apfel Icon
Alleestraße
45279
Essen

ein kleiner Apfelbaum, versteckt zwischen den großen Büschen. Wenn man vom Shoppenhauerweg auf den Wanderweg läuft und sich immer links hält

Apfel

Profile picture for user testklaus
Von testklaus on Mi, 20.12.2017 - 16:56
Apfel Icon
Schmollerplatz
12435
Berlin

TEST Baum

Apfel

Profile picture for user lophelia
Von lophelia on Fr, 15.12.2017 - 10:33
Apfel Icon
Noorder Haaks
1797SJ
Texel

Kleiner knorriger Apfelbaum (sieht aus wie ein Strauch) mit sauren grünen Äpfel

Abonniere kostenlos Beiträge zu "Apfel"