Auflösung des Bilderrätsels

In der letzten Woche haben wir dir auf Facebook dieses Bild gezeigt und wollten wissen, was du darauf siehst. 128 Mundräuberinnen und Mundräuber haben gerätselt, aus denen wir drei Gewinner gezogen haben, denen wir unser neues Buch “Geh raus! Deine Stadt ist essbar” zusenden werden. Falls du nicht zu den glücklichen Gewinnern gehörst oder die Aktion verpasst hast, kannst du das Buch hier bestellen. Bevor wir das Rätsel lüften und die drei Gewinner am Ende bekannt geben, wollen wir dir zeigen, welche Vielfalt an Gedanken beim Betrachten des folgenden Bildes entstanden sind.

Netzwerk: Zahnstocher und Erbsen

Heraus kam eine wirklich kreative Mischung von Ideen und wir haben die Antworten zur besseren Übersichtlichkeit mal in acht Kategorien geordnet.

Tiere & Fabelwesen

“Zwei Aliens die Erdbeeren pflücken. Meine Hühnerschar, die mich einkreist und rabiat ihr Futter fordert. Ich sehe einen Hummelflug. Ich seh fliegende Drachen, auch wenn ich mir fast sicher bin, dass es ein Sammel-Zonenplan ist. Ich seh einen Origamikranich, der mit seinen Kumpanen davon fliegt. Bewegungsmuster von Ameisen. Zwei Drachen die kämpfen um einen leckeren Schmaus. Boxende und tretende Strichriesen. Also: Überall gibts Essbares wenn man genau hinguckt. Ich sehe den Kopf eines Nashorns. Der Kopf vom rosaroten Panther (rechts im Bild ist die Schnauze). Dinosaurier, die miteinander spielen und rangeln, wie einem die Phantasie manchmal so mitspielt. Ein Bär, der hinter einem Pferd her rennt, dass auf zwei Beinen läuft und Möbel vom Tintenfisch, der hinter dem Bär ist, geklaut hat und diese vor lauter Aufregung in die Luft katapultiert. Eine schlafende Katze. Eine Giraffe die einen Apfel vom Baum frisst. Einen Gecko der in ein Erdbeerbeet schaut. Ein Grashüpfer. Ich sehe einen Frosch, aus Streichhölzern oder ähnlichem gebaut. Kastanienmännchen.”

Kosmos, Sterne, Meer

“Ganz verrückte Sternbilder. Starker Wellengang und Schiffe. Das ist das Sternenbild im Herbst. Ich hab als erstes an ein Sternenbild gedacht oder an das freudige Toben ein paar dicker Hummeln, die sich an unserem Lavendelstrauch bedienen. Links, rechts, hoch, runter, zurück zu der letzten Blüte - die war doch besser. Der Stern bin ich! Sternbilder, die nicht wie sonst zwei-, sondern dreidimensional verbunden sind. Sternbilder in der Tangoklasse! Bekannte Sternbilder, aber diesmal etwas anders verbunden. Eine Sternkarte aus einer fernen Galaxie. Einen Code für ein Sternentor. Der Sternenhimmel im September, in der Mitte Pegasus. Sternenbilder, die sich zu Makromolekülen zusammenballen. Sternenhimmel.”

Chemie

“Sieht fast aus wie ein Molekül. Hmm, ich sehe darin auch so eine Art Molekül. Ein nicht existentes Molekül. Es könnte eine Darstellung des Vitamin B12 Moleküls sein. Eine visualisierte Molekül-Kette. Oder Molekülketten. Mein erster Gedanke: Obstmoleküle, ich kann sie förmlich riechen. Molekül der smarten Ernte im urbanen Raum. Chemisches komplexes Element. Die Darstellung eines Proteins mit Hilfe von Zahnstochern und Knetkügelchen sehe ich da!”

mundraub, Obst, Natur

“Wenn man das von oben betrachtet seh ich deutlich die Skizze für eine neu angelegte Nasch- und Erntefläche zwischen Wohnungen in einer Stadt. Ich (Mitte) mit Hund (links) im Stadtpark/-Wald. Ich lecke mir die Finger, weil die Brombeeren am Strauch (rechts) verdammt lecker schmecken. Die Vernetzung aller Mundräuber. Das mundraub Netzwerk. Modellierte Obstbaum-Mundräuber-Tour. Eine Pflanzenfamilie. Das Bewegungsmuster meiner Augen, wenn ich über die mundraub-Karte schaue. Intergalaktischer Mundraub-Wegweiser. Ich sehe eine Landschaft mit Verschiedenen Büschen und Pflanzen. Koriandersamen, die sich organisieren. Rankende Pflanzen. Familie mit Hund, die sich mit Körben auf den Weg macht, die nicht geernteten Früchte einzusammeln. Das kenn ich: Das sind meine Wege bei der Nussbaumsuche! Das ist das "Mundraub-Molekül" und es wächst.”

Städte & Pläne

“Das ist das Haus vom Nikolaus und nebenan vom Weihnachtsmann und noch viele Häuser mehr. Die Nürnberger Burg von oben, das Runde links der "Sinnwellturm". Eine kleine Siedlung von oben mit lustigen Häuschen und wilden Gärten voller Bäume und Sträucher, von denen man leckere Früchte naschen kann. Einen abstrahierten Stadtplan. Visualisierte Strecken, die man gelaufen ist oder geguckt hat am Monitor. Meine Tochter sagt, eine Spielplatzkletterburg von oben. Eine Kirche mit Dorf, und ein Plan, wo man Früchte umsonst ernten kann. Ein tolles Klettergerüst. Das Auenland von oben als vereinfachte Zeichnung mit den einzelnen Behausungen, Gärten etc. Hab meine fast vierjährige Tochter gefragt und sie sieht ein Haus, eine Straße und eine Schlucht bei der man ein Rätsel lösen muss. Planungsgedanken vor einer Umsetzung.”


Menschen & Götter

“Ein Mann mit zwei Hunden und er hat zwei Drachen am Seil, es ist stürmisch, was man am kaputten umherfliegenden Schirm sieht, der Herbst ist da. Homer & Bart Simpson. Adam beißt in den Apfel, den Eva ihm gibt. Ich sehe Kinder, die im Herbstwind mit Drachen spielen. Personen die aus Äpfeln Saft pressen. Mutter und Vater mit zwei Kindern. Eine Kindergartengruppe, die auf einer verlassenen Streuobstwiese Äpfel sammelt, um Apfelringe in Eierkuchenteig zu braten. Eine Gruppe Akrobaten. Unten ein Kind und links ein zerfledderter und umgeknickter Regenschirm.”

Kunst und Geometrie

“Unheilige Geometrie. Ich sehe eine Mathematikstunde in Geometrie die keiner versteht. Van Gogh's Frühwerk. Weiße Stecknadeln auf einem Stück Leder. Vielleicht soll es Kunst sein. Kunst aus Zahnstochern an weißen Johannisbeeren! Das gespiegelte Titelbild abstrahiert. Kreativ gesehen ein abstrakte Darstellung von Blume, Herbstdreschern und ein Dinosaurier. Ein Netzwerk mit Drachen, Kranichen, Raketen und Sternen. Für mich sieht es aus wie magnetische Kügelchen, die mit Metallstiften verbunden sind, zumindest die meisten. Kunst. Oder Freifunk Karte. Nägel mit Bindfäden verbunden. Strandbeesten (Strandbeesten sind kinetische Kunstobjekte, ihr Name bedeutet „Strandtier“ und ist niederländisch). Eine Diskokugel. In sich selbst gedrehte Oktaeder mit rautenförmigen Außenflächen. Drei kleine Kügelchen in der Mitte und rundherum ein abstraktes Gebilde, um die Kügelchen zu beschützen und davon abzulenken. Magnetische Stifte, die einmal hingeworfen, zufällig so aussehen, wie ein Rummelplatz. Dominospiel für Fortgeschrittene.”

Undefinierte Phantasien

“Ich kann gar nicht alles aufschreiben was mir zu einfällt. Abstrakte Kastanienmännchen. Bei dem Bild kommen mir sehr viele Gedanken. Beim Betrachten knackt es in meinem Magen und ein Lächeln breitet sich auf meinem Mund aus. Ich sehe Pyramiden, Dreiecke und Sterne mit Punkten an den Strichen, kleine Punktfüße und -hände.”

Das steckt wirklich dahinter

Das Foto entstand an einem Wochenende Ende September mit 50 Menschen im Brandenburger Land. Das Gebilde besteht aus Erbsen und Zahnstochern und so ist es entstanden: Die Erbsen am Abend eingeweicht. Am nächsten Morgen jedem, der mitgemacht hat vier bis fünf Zahnstocher und ebenso viele Erbsen gegeben. Daraus hat jeder sein eigenes Gebilde gebastelt und sich anschließend eine Person gesucht, mit dessen Gebilde er sein eigenes zusammenstecken wollte. Beide haben sich dann eine weitere Gruppe von zwei Personen gesucht und dann wiederum die zusammengesteckten Gebilde zu einer größeren Struktur verbunden.

Und so geht es immer weiter, bis niemand mehr übrig bleibt und eine riesige Struktur entsteht. Ein schönes Symbol dafür, was ein Netzwerk von Menschen erschaffen kann. Momentan liegt es übrigens auf einem Konzertflügel und lädt zu immer neuem Gesprächsstoff ein. Jeder sieht darin etwas anderes, wie du auch an den vielen verschiedenen Interpretationen erkennen kannst.

Gewinner

Weil wir alle Kommentare und Phantasien so toll fanden, haben wir sie in einen Topf geworfen und per Losverfahren entschieden. Die drei glücklichen Empfänger des Buches sind *Trommelwirbel*

Gewinner Bilderrätsel
         • Hardy Worm
         • Daniel Hausotto
         • Claudia Puttkammer

Herzlichen Glückwunsch! Wir senden den GewinnerInnen eine PM über Facebook.

Tags